Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Stenopus scutellatus Karibik-Scherengarnele

Stenopus scutellatus wird umgangssprachlich oft als Karibik-Scherengarnele bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1168 
Wissenschaftlich:
Stenopus scutellatus 
Umgangssprachlich:
Karibik-Scherengarnele 
Englisch:
Golden Coral Shrimp 
Kategorie:
Garnelen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Stenopodidae (Familie) > Stenopus (Gattung) > scutellatus (Art) 
Erstbestimmung:
Rankin, 1898 
Vorkommen:
Bahamas, Florida, Karibik, West-Atlantik  
Größe:
bis zu 4cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2004-11-24 21:30:09 

Haltungsinformationen

Stenopus scutellatus Rankin, 1898

Diese Art bewohnt paarweise Riffe und putzt dort "Fischkunden".
Sehr selten im Handel und eigentlich wenig empfindlich.
Aufpassen sollte man bei allen Garnelen, was die Anpassung betrifft, da oft die Dichte/Salinität im Geschäft völlig anders ist als daheim.

Weiterführende Links

  1. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

Lippefische am 04.02.08#2
An dieser Stelle vielleicht etwas Grundsätzliches zur Eingewöhnung von Garnelen und anderen Tieren mit Problemen bezüglich der jeweiligen Wasserdichte. Hierzu habe ich mir z.B. ein Infusionsbesteck besorgt,( Apotheke,Krankenhaus oder einfach mal den Hausarzt fragen)und dasselbe mittels Bohrer sowie Heisskleber an einem 5-L. Eimer befestigt.6er Dübel samt passenden Haken unter eine Zimmerdecke und seitdem werden neue Mitschwimmer auf das schonenste "angetropft". Das ganze ist übrigens nicht halb so kompliziert,wie ich es vermutlich geschildert habe.
Elena Schwarz am 25.11.04#1
Meine kleine "Steni" putzt regelmäßig den Baby-Rotfeuerfisch.
War problemlos beim Eingewöhnen und wandert am Abend sehr aktiv im Becken herum. Tagsüber hat sie eine Beobachtungsplatz unter einem Steinvorsprung.
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stenopus scutellatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Stenopus scutellatus