Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Odontanthias katayamai Tiefwasser-Fahnenbarsch

Odontanthias katayamai wird umgangssprachlich oft als Tiefwasser-Fahnenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
8142 
AphiaID:
398481 
Wissenschaftlich:
Odontanthias katayamai 
Umgangssprachlich:
Tiefwasser-Fahnenbarsch 
Englisch:
Odontanthias Katayamai 
Kategorie:
Fahnenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Odontanthias (Gattung) > katayamai (Art) 
Erstbestimmung:
(Randall, Maugé & Plessis, ), 1979 
Vorkommen:
China, Guam, Japan, Mikronesien, Nördliche Mariannen, Philippinen, Ryūkyū-Inseln, Taiwan 
Meerestiefe:
177 - 300 Meter 
Größe:
bis zu 16.3cm 
Temperatur:
12,6°C - 19°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Mysis (Schwebegarnelen), Salzwasserflöhe (Cladocera) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-10-17 22:44:02 

Haltungsinformationen

(Randall, Maugé & Plessis, 1979)

Obwohl der Tiefwasserbarsch bereits im Jahr 1979 erstmals beschrieben wurde, sind richtig gelungene Fotos des Tiers echte Mangelware, unser besonderer Dank für seine brillianten Fotos gehen an Lemon Tea Yi Kai aus Japan!

Wer diese Barsch gerne einmal in ihrem natürlichen Element beobachten möchte, der benötigt dafür ein Tiefsee-U-Boot wie die Deepsea Challenger , da die Tiere üblicher Weise in einer Tiefe von etwa 177 bis 300 Meter leben.

Dies wird sicherlich auch ein Grund dafür sein, das solch schöne Fische für immer ein Traum für das eigene Aquarium bleiben werden.
Selbst wenn es gelingen würde, einige Tiere mit einem U-Boot einzufangen, so wäre der Preis für die Tiere wohl nicht bezahlbar.

Die großen Augen des Barschs sind ebenfalls ein guten Anhaltspunkt für das Leben in einer recht dunklen Umgebung, je größer die Augen, desto mehr des Restlichts kann aufgenommen werden, um in der Tiefe eine Orientierung zu erhalten.

Synonym:
Holanthias katayamai Randall, Maugé & Plessis, 1979

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Serranidae (Family) > Anthiinae (Subfamily) > Odontanthias (Genus) > Odontanthias katayamai (Species)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Odontanthias katayamai

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Odontanthias katayamai