Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Odontanthias wassi Tiefwasser Fahnenbarsch

Odontanthias wassi wird umgangssprachlich als Tiefwasser Fahnenbarsch bezeichnet. Bei der Haltung von Tieren aus dem tiefen Wasser gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.


...

Odontanthias wassi Picture by Yi-Kai Tea

Eingestellt von robertbaur.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Lemon Tea Yi Kai, Japan Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11539 
AphiaID:
398482 
Wissenschaftlich:
Odontanthias wassi 
Umgangssprachlich:
Tiefwasser Fahnenbarsch 
Englisch:
Odontanthias Wassi 
Kategorie:
Fahnenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Odontanthias (Gattung) > wassi (Art) 
Erstbestimmung:
Randall & Heemstra, 2006 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
0 - 100 Meter 
Größe:
bis zu 12,3cm 
Temperatur:
20°C - 23°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Mysis (Schwebegarnelen), Salzwasserflöhe (Cladocera) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-05-05 11:41:07 

Haltungsinformationen

Odontanthias wassi Randall & Heemstra, 2006

Obwohl der Tiefwasserbarsch bereits länger schon beschrieben wurde, sind richtig gelungene Fotos des Tiers echte Mangelware, unser besonderer Dank für seine brillianten Fotos gehen an Lemon Tea Yi Kai aus Japan!

Es handelt sich zweifelsohne um eine Tiefwasserart. Wir konnten in Erfahrung bringen, dass man ihn auf bis 100 Meter finden kann. Dies wird sicherlich auch ein Grund dafür sein, das solch schöne Fische für immer ein Traum für das eigene Aquarium bleiben werden, oder/und im Umkehrschluss viel Kosten. Selten ist der Fisch allemal, wir haben ihn im Handel noch nicht gesehen.

Die großen Augen des Barschs sind ebenfalls ein guten Anhaltspunkt für das Leben in einer recht dunklen Umgebung, je größer die Augen, desto mehr des Restlichts kann aufgenommen werden, um in der Tiefe eine Orientierung zu erhalten.

Main reference: Randall, J.E. and P.C. Heemstra, 2006. Review of the Indo-Pacific fishes of the genus Odontanthias (Serranidae: Anthiinae), with descriptions of two new species and a related genus. Indo-Pac. Fish. (38):32 p. (Ref. 57080)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Odontanthias wassi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Odontanthias wassi