Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Notolabrus tetricus Weißbinden-Lippfisch

Notolabrus tetricus wird umgangssprachlich oft als Weißbinden-Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7957 
Wissenschaftlich:
Notolabrus tetricus 
Umgangssprachlich:
Weißbinden-Lippfisch 
Englisch:
Bluehead, Bluehead Parrotfish, Bluenose, Bluenose Parrotfish, Blue-throat Parrot Fish, Bluethroat Parrotfish, Blue-throat Parrotfish, Blue-throat Wrasse, Bluethroated Parrotfish, Blue-throated Parrotfish, Bluethroated Wrasse, Blue-throated Wrasse, Kelpie, Lilac Banded Parrotfish, Rocky Bream, Rocky Cod, Rotfish, Winter Bream 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Notolabrus (Gattung) > tetricus (Art) 
Erstbestimmung:
(Richardson, ), 1840 
Vorkommen:
Australien, Bass-Straße (Meerenge zw. Australien & Tasmanien), New South Wales, Ostküste-Australien, Tasmanien 
Meerestiefe:
1 - 160 Meter 
Größe:
bis zu 50cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Muscheln (Mollusken), Mysis (Schwebegarnelen), Räuberische Lebensweise, Schnecken (Gastropoden, Mollusken) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-12-31 15:39:50 

Haltungsinformationen

(Richardson, 1840)

Notolabrus-Lippfische können eine Größe von 50cm bis 65cm erreichen, sie gehören in kein Meerwasseraquarium, da einige der typischen Mitbewohner regelmäßig auf ihrer Speisekarte stehen.

Der Weißbinden-Lippfisch kommt nur in südaustralischen Gewässern um Victoria und in den Gewässern um Tasmanien vor.

Juvenile Tiere halten sich bevorzugt in Flachwasserzonen von ruhigen Buchten auf, wo sie Schutz und Nahrung in algenreichen Zonen und Seegrasbetten finden.

Adulte Lippfische hingeben können durchaus auch in tieferen Meeresbereichen bis zu 50 Meter angetroffen werden.

Achtung: Räuberische Lippfische!

Bekannte Arten:
Flecken-Lippfisch (Notolabrus celidotus) Bloch & Schneider, 1801
Gürtel-Lippfisch (Notolabrus cinctus) Hutton, 1877
Schornsteinfeger-Lippfisch (Notolabrus fucicola) Richardson, 1840
Rotband-Lippfisch (Notolabrus gymnogenis) Günther, 1862
Pailletten-Lippfisch (Notolabrus inscriptus) Richardson, 1848
Orangeflecken-Lippfisch (Notolabrus parilus) Richardson, 1850
Weißbinden-Lippfisch (Notolabrus tetricus) Richardson, 1840

Synonyme:
Labrichthys bleekeri Castelnau, 1872
Labrichthys cuvieri Castelnau, 1873
Labrichthys cyanogenys Ramsay & Ogilby, 1887
Labrichthys richardsoni Castelnau, 1872
Labrichthys tetrica fuscipinnis Klunzinger, 1872
Labrichthys tetrica tigripinnis Klunzinger, 1872
Labrichthys vestita Castelnau, 1872
Labrus tetricus Richardson, 1840
Pseudolabrus bleekeri (Castelnau, 1872)
Pseudolabrus cyanogenys (Ramsay & Ogilby, 1887)
Pseudolabrus richardsonii (Castelnau, 1872)
Pseudolabrus tetrica fuscipinnis (Klunzinger, 1872)
Pseudolabrus tetrica tigripinnis (Klunzinger, 1872)
Pseudolabrus tetricus (Richardson, 1840)
Pseudolabrus vestitus (Castelnau, 1872)
Tautoga tetrica (Richardson, 1840)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Notolabrus (Genus) > Notolabrus tetricus (Species)

Bilder

Adult


Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Notolabrus tetricus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Notolabrus tetricus