Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Leiaster coriaceus Picasso-Seestern

Leiaster coriaceus wird umgangssprachlich oft als Picasso-Seestern bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
710 
AphiaID:
213309 
Wissenschaftlich:
Leiaster coriaceus 
Umgangssprachlich:
Picasso-Seestern 
Englisch:
Sea Stars 
Kategorie:
Seesterne 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Asteroidea (Klasse) > Valvatida (Ordnung) > Ophidiasteridae (Familie) > Leiaster (Gattung) > coriaceus (Art) 
Erstbestimmung:
Peters, 1852 
Vorkommen:
Indopazifik, Japan, Ost-Afrika, Rotes Meer 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Detritus, Debris (totes organisches Material), Nahrungsspezialist 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2007-05-01 20:55:09 

Haltungsinformationen

Dieser Seestern braucht wie viele andere Tiere ein gut eingefahrenes Becken.

Er ernährt sich von organischem Detrius, sowie Algenaufwuchs und sicherlich auch Aas.
Leider kommt er relativ selten in den Handel. Wie alle Seesterne ist er sehr transportempfindlich, sonst aber regenerationsfreudig (was allerdings nicht so sehr für im Aquarium gehaltene Exemplare gilt).
Daher bitte äusserst langsam und vorsichtig anpassen.

Anfangs ist er nur nachtaktiv.
Später, wenn er sich an die neue Umgebung gewöhnt hat, ist er auch tagsüber im Becken aktiv.
Seine Grundfärbung variiert in beige oder beigegelb mit grossen leuchtend roten oder rotbraunen Flecken.
Übergriffe auf anderer Tiere sind nicht bekannt.
Er kann durchaus mit Linckia multifora verwechselt werden, da dieser auch sehr variabel gefärbt sein kann.
L. multifora hat jedoch "Buckel" und L. coraiceus keine...

Weiterführende Links

  1. Hippocampus Bildarchiv (de)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

bene am 26.01.11#1
Habe diesen Seestern wahrscheinlich mit meinem Lebendgestein ins Becken geholt. Sehr selten anzutreffen. Hin und wieder früh morgens wenns im Haus noch dunkel ist. Wachsen tut er wohl eher nicht das erte mal vor etwa 3 Jahren gesehen 5cm groß und das ist er immernoch. Kann nichts von Übergriffen berichten. Was immer er auch frisst ich würde ihn als pflegeleicht einstufen. Schade das man nur Nachts die Gelegenheit hat ihn zu beobachten.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Leiaster coriaceus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Leiaster coriaceus