Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Doryrhamphus janssi Jansis-Seenadel

Doryrhamphus janssi wird umgangssprachlich oft als Jansis-Seenadel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
63 
AphiaID:
279103 
Wissenschaftlich:
Doryrhamphus janssi 
Umgangssprachlich:
Jansis-Seenadel 
Englisch:
Cleaner Pipefish, Janss Pipefish, Janss's Pipefish 
Kategorie:
Seenadeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Syngnathiformes (Ordnung) > Syngnathidae (Familie) > Doryrhamphus (Gattung) > janssi (Art) 
Erstbestimmung:
(Herald & Randall, ), 1972 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Kambodscha, Mikronesien, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Salomon-Inseln, Singapur, Sumatra, Taiwan, Thailand, Vietnam, Weihnachtsinsel  
Meerestiefe:
0 - 44 Meter 
Größe:
bis zu 14cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Bosmiden (Rüsselflohkrebse), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-10-02 22:25:57 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Doryrhamphus janssi sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Doryrhamphus janssi interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Doryrhamphus janssi bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Herald & Randall, 1972)

Die Jansii-Seenadel ist eine derjenigen, die sofort an Futter zu gewöhnen ist.
Lebt etwas versteckter als die verwandte Blaustreifenseenadel und wird auch um einiges größer.
Die maximale Länge wird bei ca. 14 cm liegen. Bei guter Fütterung mit Mysis, kleinem Krill und Artemia, brüten Paare regelmäßig.
Die Männchen haben eine Bauchtasche, indem sie die Eier austragen (ebenso wie die Blaustreifen-Seenadel).

Synonyme:
Dentirostrum janssi Herald & Randall, 1972
Doryramphus janssi (Herald & Randall, 1972)
Dunckerocampus janssi (Herald & Randall, 1972)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Syngnathiformes (Order) > Syngnathidae (Family) > Syngnathinae (Subfamily) > Doryrhamphus (Genus) > Doryrhamphus janssi (Species)



Bilder

Larve

1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

AndreasHerrmann am 04.08.08#2
Ich halte seit über 1 Jahr ein Paar dieser wunderschönen Seenadeln in einem 900l Korallen-Aquarium. Sie konnten sehr schnell an div. Frostfutter gewöhnt werden und lassen sich beim Fressen auch von Anthias oder Zwergkaisern nicht stören. Frei durch's Becken schwimmen sie allerdings meistens erst während der "Blaulichtphase".
mbb am 20.02.06#1
Geschlechtsunterschied: männchen haben eine bruttasche,die man bei adulten tieren gut erkennt,bei juvenilen muß man schon ganz genau hinschauen

geschlechtswandel: nein
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Doryrhamphus janssi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Doryrhamphus janssi