Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Doryrhamphus japonicus Honshu-Seenadel

Doryrhamphus japonicus wird umgangssprachlich oft als Honshu-Seenadel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Rafi Amar, Israel

// 2016


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Rafi Amar, Israel Rafi Amar, Israel Please visit www.rafiamar.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2228 
AphiaID:
279104 
Wissenschaftlich:
Doryrhamphus japonicus 
Umgangssprachlich:
Honshu-Seenadel 
Englisch:
Honshu Pipefish 
Kategorie:
Seenadeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Syngnathiformes (Ordnung) > Syngnathidae (Familie) > Doryrhamphus (Gattung) > japonicus (Art) 
Erstbestimmung:
Araga & Yoshino, 1975 
Vorkommen:
Bismarck Archipel, China, Indonesien, Japan, Korea, Ogasawara-Inseln, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Sulawesi, Taiwan, West-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 8.5cm 
Temperatur:
22°C - 26°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-08-26 20:37:58 

Haltungsinformationen

Doryrhamphus japonicus Araga & Yoshino, 1975

Haltung ähnlich, also ein biologisch gut aktiviertes Becken in dem die zarten Nadeln genug zu fressen finden.

Sie leben meist als Paare in Höhlen, unter Riffüberhängen und im Schutz von Korallenblöcken.Sie ernähren sich von kleinen Krebstieren und putzen auch andere Fische (Quelle, Wikipedia). Männchen tragen die Eier aus (Bruttasche)

Gut erkennbar, Weibchen haben eine glatte "Nase", Männchen aber eine Erhebung (Zacken).

Synonym:
Doryrhamphus melanopleura japonica Araga & Yoshino, 1975

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Flickr Honepage Rafi Amar (multi). Abgerufen am 30.03.2021.
  3. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Paar


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!