Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Tropic Marin Coral Clean

Armina magna Furchenschnecke

Armina magna wird umgangssprachlich oft als Furchenschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5460 
AphiaID:
558919 
Wissenschaftlich:
Armina magna 
Umgangssprachlich:
Furchenschnecke 
Englisch:
Nudibranchia 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Arminidae (Familie) > Armina (Gattung) > magna (Art) 
Erstbestimmung:
Baba, 1955 
Vorkommen:
Australien, Indonesien, Israel, Süd-Afrika 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
20°C - 28°C 
Futter:
Korallen(polypen) = korallivor, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-02-06 10:49:56 

Haltungsinformationen

Armina magna Baba, 1955

Armina magna unterscheidet sich von anderen Armina species durch ihren schwarzen Fuß der von einem orange-roten Band umrandet wird.Die Rhinophoren sind schwarz mit einem orange-gelben Spitze.

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) >Heterobranchia (Subclass) > Opisthobranchia (Infraclass) > Nudibranchia (Order) > Dexiarchia (Suborder) > Euarminida (Infraorder) > Arminoidea (Superfamily) > Arminidae (Family) > Armina (Genus)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Armina magna

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Armina magna