Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Seriola zonata Stachelmakrele

Seriola zonata wird umgangssprachlich oft als Stachelmakrele bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet.


...

copyright Todd Gardner, USA

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
5075 
Wissenschaftlich:
Seriola zonata 
Umgangssprachlich:
Stachelmakrele 
Englisch:
Banded rudderfish 
Kategorie:
Makrelen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Carangidae (Familie) > Seriola (Gattung) > zonata (Art) 
Erstbestimmung:
(Mitchill, ), 1815 
Vorkommen:
Belize, Brasilien, Costa Rica, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Guatemala, Haiti, Honduras, Kanada, Kolumbien, Kuba, Nicaragua, Panama, Suriname, USA, Venezuela 
Größe:
50 cm - 75 cm 
Temperatur:
20°C - 28°C 
Futter:
Felsgarnelen, Garnelen, Kalmare, Kleine Fische, Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-01-27 17:40:53 

Haltungsinformationen

(Mitchill, 1815)


Das Bild dieser Stachelmakrele stammt von Todd Gardner aus den USA, vielen Dank.

Zum Hinweis des Vorkommens in der Karibik ist noch anzuführen, dass diese Tiere nicht um die Bahamas und einige andere karibische Inseln zu finden sind.

Seriola zonata kommt in küstennahen Gewässern vor und ernährt sich von Fischen, Tintenfischen und Garnelen und kann in großen Publikumsaquarien betrachtet werden.

Synonym:
Scomber zonatus Mitchill, 1815

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Seriola zonata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Seriola zonata