Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik

Muraena robusta Riffmuräne

Muraena robusta wird umgangssprachlich oft als Riffmuräne bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Giftig.


...

copyright Dr. Peter Wirtz

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4777 
AphiaID:
271903 
Wissenschaftlich:
Muraena robusta 
Umgangssprachlich:
Riffmuräne 
Englisch:
Stout Moray 
Kategorie:
Muränen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Anguilliformes (Ordnung) > Muraenidae (Familie) > Muraena (Gattung) > robusta (Art) 
Erstbestimmung:
Osório, 1911 
Vorkommen:
Angola, Äquatorialguinea, Benin, Elfenbeinküste, Ghana, Golf von Guinea, Kamerun, Kanada, Kanarische Inseln, Kolumbien, Kongo, Namibia, Nigeria, Ost-Atlantik, Panama, São Tomé und Principé, Senegal, Sierra Leone, Süd-Amerika, Togo, USA, West-Afrika, West-Atlantik , Zentral-Atlantik 
Größe:
100 cm - 190 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Felsgarnelen, Garnelen, Kleine Fische, Korallenfische aller Art, Krabben, Krebse, Krustentiere, Langusten, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Aquarium:
~ 2000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Giftigkeit:
Giftig 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-10-26 20:58:13 

Gift


Muraena robusta ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Muraena robusta halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Osório, 1911

Das Wort "Stout" kommt aus dem Englischen und bedeutet u.a. kräftig, stämmig, stark, und dies kann man verstehen, wenn man das Bild der Muräne anschaut.

Das Blut der Muränen ist durch hämolytische Proteine (Eiweiße, die roten Blutkörperchen auflösen) giftig.
Dieses Gift kann durch starkes Erhitzen von über 75 °Celsius allerings vollständig zerstört werden.
Daher die Einstufung als Gifttier.

Muränen verbringen den Tag meistens in ihren Rückzugsbereichen, Höhlen und passend große Felsspalten und gehen dann auf Jagd nach Fischen und verschiedenen Krustentieren.

Muränen gewöhnen sich im Aquarium mit der Zeit an ihren Pfleger und sollten trotzdem nur mit einer Futterzange gefüttert werden, um starke Bissverletzungen in Hand und Finger zu vermeiden.

Auch muss darauf geachtet werden, dass diese "Ausbrecherkönige" nicht auf Wanderschaft gehen können, eine besonders gute Abdeckung des Beckens ist notwendig.

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Muraena robusta

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Muraena robusta