Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com

Raja maderensis Madeira-Rochen

Raja maderensis wird umgangssprachlich oft als Madeira-Rochen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet.


...

© Dr. Peter Wirtz

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4682 
AphiaID:
105884 
Wissenschaftlich:
Raja maderensis 
Umgangssprachlich:
Madeira-Rochen 
Englisch:
Madeiran Ray 
Kategorie:
Rochen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Elasmobranchii (Klasse) > Rajiformes (Ordnung) > Rajidae (Familie) > Raja (Gattung) > maderensis (Art) 
Erstbestimmung:
Lowe, 1838 
Vorkommen:
Madeira, Ost-Atlantik, West-Afrika 
Größe:
50 cm - 85 cm 
Temperatur:
17°C - 23°C 
Futter:
Felsgarnelen, Garnelen, Hummer, Kleine Fische, Krabben, Krebse, Krustentiere, Langusten, Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seeigel, Seesterne, Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-09-26 22:36:02 

Haltungsinformationen

Lowe, 1838

Der Madeira-Rochen Raja maderensis gehört zu den echten Rochen, mit ca. 270 Arten die größte Familie der Rochen.

Dieses Tier kommt endemisch ausschließlich um die portugiesische Insel Madeira im östlichen Atlantischen Ozean nahe der Westküste Afrikas vor.

Der Rochen hat sich auf den Fang nahezu aller dort vorkommenden benthisch lebenden Tiere spezialisiert, die er anhand von feinsten elektrischen Feldern der Muskelbewegungen der Opfertiere aufspürt.

Nur für sehr große Schauaquarien geeignet.

Synonym:
Raia maderensis Lowe, 1838

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Raja maderensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Raja maderensis