Fauna Marin GmbHWhitecorals.comKorallen-ZuchtKölle Zoo AquaristikaquaiOOm.com

Echidna xanthospilos Muräne

Echidna xanthospilos wird umgangssprachlich oft als Muräne bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Nicht giftig.



Steckbrief

lexID:
3292 
Wissenschaftlich:
Echidna xanthospilos 
Umgangssprachlich:
Muräne 
Englisch:
Skeletor Moray 
Kategorie:
Muränen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Anguilliformes (Ordnung) > Muraenidae (Familie) > Echidna (Gattung) > xanthospilos (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, 1859) 
Vorkommen:
Andamanensee, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Java, Nikobaren, Papua-Neuguinea, Samoa, Sri Lanka, Sumatra, Taiwan, West-Pazifik, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
8 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 75cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Einsiedlerkrebse, Felsgarnelen, Futtergarnelen, Garnelen, Kleine Fische, Krabben, Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Stinte 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Nicht giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-10-25 00:24:06 

Haltungsinformationen

(Bleeker, 1859)

Über Echidna xanthospilos ist aquaristisch nur sehr wenig bekannt.

In letzter Zeit gelangen diese Muränen jedoch vermehrt zu deutschen Händlern.
Lt. einigen Berichten, soll diese Muräne nicht wesentlich größer als 60 cm werden.
Hierbei handelt es sich aber keinesfalls um bestätigte Berichte.

Echidna xanthospilos soll in der Pflege etwa vergleichbar mit Echidna nebulosa sein.

Synonyme:
Echidna xanthospilus (Bleeker, 1859)
Muraena xanthospilos Bleeker, 1859

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Anguilliformes (Order) > Muraenidae (Family) > Muraeninae (Subfamily) > Echidna (Genus) > Echidna xanthospilos (Species)

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

ElenaSee am 24.10.18#2
Ich hatte diese Muräne schon öfters bei mir im Geschäft. Haltung ähnlich wie die Sternchenmuräne sehe ich als richtig an. Nur ist sie, wenn sie noch sehr klein ist, d.h. bis etwa 25 cm, wesentlich scheuer.
Frisst Frostfutter sehr gut, anfangs Mysis und Artemia. Wenn sie größer wird, auch Krill oder klein geschnittene Stinte. Die angegebene Mindest-Beckengröße von 2000 Liter finde ich übertrieben. Ein lang gezogenes 800 Liter-Aquarium mit schönen bodennahen Höhlen, ist schon ein Paradies für sie. Größer geht immer. ;)
matt1984 am 19.02.15#1
Ich halte diese muräne im riffaufbau , derzeit 300l becken.
Sie lebt nicht wie andere sehr versteckt und man sieht sie nur bei dunkelheit. man sollte sich in klaren sein das man nicht viel von dieser muräne hat wie bei anderen muränen.
Haltung her recht einfach und von der Fütterung kann ich nur sagen das sie alles ist wobei ich sie noch nie aktiv gefüttert hab.
Halte sie seit 8 monaten und ich muß sagen sie wächst sehr langsam.
Ist ein total friedliche murüna, mein lippfisch und schleimfisch schlafen in der selben höle und bis jetzt passt alles.
Diese muräne ist wie gesagt nicht so tages aktiv wie bei der selben gattung (sternmuräne), von der färbung wie eine Zebramuräne.
Von der haltung und pflege ganz einfach, bezüglich fütterung also ich leg in eine tonschale das futter wenn sie hunger hat nimmt sie es nicht , bekommt muschelfl., stint, tintenfisch und lebende futtergarnelen wobei ich sehen konnte bei dunkelkeit jagt sie aktiv.
Meine mind. Beckengröße würde ich sagen 200l wobei es schon 1m lang sein sollte da das tier auch mal schwimmt sonst lebt es die ganze zeit in der höle.
Zu beachten ist bei der planung der Höle das die endgröße ca bei 60cm liegt und die höle somit größ planen sollte. was ich genommen hab war ein Y rohr mit drei ausgängen was ich dann mit lebendgestein verkleidet hab. Kleiner tipp die ausgänge sollten nicht direkt beläuchtet werden das mag sie nicht .
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Echidna xanthospilos

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Echidna xanthospilos