Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Phytonic Tropic Marin

Bispira viola Röhrenwurm

Bispira viola wird umgangssprachlich oft als Röhrenwurm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
3042 
AphiaID:
130874 
Wissenschaftlich:
Bispira viola 
Umgangssprachlich:
Röhrenwurm 
Englisch:
Featherdusters 
Kategorie:
Röhrenwürmer 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Annelida (Stamm) > Polychaeta (Klasse) > Sabellida (Ordnung) > Sabellidae (Familie) > Bispira (Gattung) > viola (Art) 
Erstbestimmung:
(Grube, ), 1863 
Vorkommen:
Mittelmeer 
Größe:
bis zu 3.5cm 
Temperatur:
22°C - 29°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Plankton, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2010-02-23 10:01:40 

Haltungsinformationen

(Grube, 1863)

Eingetellt wurden die Fotos von Grinch (Sandra) mit der Bitte um ID.
Die Identifikation gelang freundlicherweise, wieder mal, und sehr ausführlich über Chrysokoll (Detlef).

Es wird zwar alles als Bispira brunnea verkauft ,aber nicht alles ist eine B. brunnea.
Z.B. haben sie keine (!) kalkige Röhren.
Die Bispira viola sind auf dem ersten Blick recht ähnlich, ist die häufigere und kann sich auch sehr kräftig vermehren (wie z.b. in den Technikbecken oder an der Rückwand).

Grob beschrieben:
Die B. brunnea wächst stets in einer dichten Kolonie (praktisch von einem zentralen Punkt aus), die B. viola als Kolonie recht locker an einer Unterlage und sieht aus wie eine gezeichnete gestrichelter Zweig (oben wie Würmchen, die hintereinander gehen).

Der Kranz bei der B. brunnea ist sehr dicht und man kann kaum durchschauen, während sie bei einer B. viola recht durchscheinend ist.

Es existieren mindestens 22 gültige Arten!

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist, dass Bispira viola, im Gegensatz zu Bispira brunnea, deutliche Augenflecke hat, sowie durchsichtig weislich blau ist.
Insgesamt ist sie kleiner (Umfang des Kronenkranzes, Länge und Dicke der Würmchens).

Wobei die Größe erst bei einem direktem Vergleich auffällt.
Wer die Würmchen aus der Röhre vorsichtig entfernt, wird desweiteren, im direkten Vergleich, feststellen, dass das erste Segment bei der B. viola etwas größer ist, als bei der B. brunnea.

Populärwissenschaftliche Ausführungen der Buchreihen „Koralle“ (eher Heftchen) von Daniel Knopp, als auch in der Buchreihe „Korallenriff-Aquarium“ Band 5 von Fossa/Nilsen, sind beide Tiere abgebildet und beschrieben worden.

(Diese Titel sind nur exemplarisch aufgeführt, da gestern Abend sofort im Regal gesichtet.)

Wer mehr über die Arten der Gattung Bispira wissen will, muss schon etwas gewichtigere Publikationen in die Hand nehmen (meist in englisch oder spanisch) und kann mit einem Vergrößerungsglas oder einem Lichtmikroskop weitere Unterschiede betrachten.

Gruß
Detlef

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Annelida (Phylum) > Polychaeta (Class) > Sedentaria (Subclass) > Canalipalpata (Infraclass) > Sabellida (Order) > Sabellidae (Family) > Sabellinae (Subfamily) > Bispira (Genus) > Bispira viola (Species)

Weiterführende Links

  1. Advancedaquarist (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

Denise83 am 22.07.13#1
Die kleinen Würmchen sind an sich nicht schwierig zu halten. Bei mir leben sie in einem 30l-Nano ohne Abschäumung und mit regelmäßiger Futtergabe für Filtrierer. Sie etablieren sich gerne versteckt in dunkleren, mäßig durchströmten Zonen hinter/ zwischen Gestein und wachsen auch gerne an der Scheibe entlang.

Wurde bei mir mit Vorliebe von Ciliopagurus strigatus gefressen und konnte sich erst halten, nachdem die Einsiedler weichen mussten.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Bispira viola

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Bispira viola