Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Aqua Medic

Trapezia cymodoce Rote Korallenkrabbe

Trapezia cymodoce wird umgangssprachlich oft als Rote Korallenkrabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2156 
AphiaID:
210176 
Wissenschaftlich:
Trapezia cymodoce 
Umgangssprachlich:
Rote Korallenkrabbe 
Englisch:
Red Coral Crab, Lilac Coral Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Trapeziidae (Familie) > Trapezia (Gattung) > cymodoce (Art) 
Erstbestimmung:
(Herbst, ), 1801 
Vorkommen:
Indopazifik, Kenia, Madagaskar, Mauritius, Mosambik, Neukaledonien, Neuseeland, Ost-Afrika, Philippinen, Rotes Meer, Süd-Afrika, Süd-Pazifik, Tansania, West-Pazifik 
Meerestiefe:
0 - 59 Meter 
Größe:
1.6 cm - 2 cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Plankton 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-04-24 20:12:05 

Haltungsinformationen

Trapezia cymodoce (Herbst, 1801)


Trapezia cymodoce lebt ausschließlich in Pocillopora damicornis, ernährt sich von deren Schleim. Sie ist aber kein Schädling. Im Gegenteil, aktuelle Erkenntnisse haben ergeben, dass sie ihre Koralle beschützen.

Trapezia cymodoce selbst wird von folgenden Pararsiten befallen :
Dactylokepon richardsonae Stebbing, 1910 (parasite)
Grapsicepon amicorum Giard & Bonnier, 1888 (parasite)
Grapsicepon micronesianum Shiino, 1942 (parasite)
Sacculina irrorata Boschma, 1934 (parasite)

Synonyme:
Cancer cymodoce Herbst, 1801
Grapsillus dentatus MacLeay, 1838
Trapezia coerulea Rüppell, 1830
Trapezia cymodoce var. ornatus Chen, 1933
Trapezia cymodoce var. typica Ortmann, 1893
Trapezia dentata var. subintegra Dana, 1852
Trapezia dentifrons Latreille, 1828
Trapezia hirtipes Hombron & Jacquinot, 1846

Weiterführende Links

  1. sealifebase.ca (multi)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

2
2
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Benjamin am 16.01.08#2
Schließe mich den Beobachtungen des Users Chrysokoll an , mit einigen Anmerkungen : " Erstens , diese Krabben , wie auch die bekannteren Trapeziaarten , leben bevorzugt auf Stylophora , Seriatopora und Pocilloporaarten . Zweitens , möchte ich feststellen , daß die Krabben in fast jeder importierten oben genannten Korallenart einzelnd oder in mehreren Exemplaren vorkommen . " Ob , wie schon länger vermutet wird , es sich im Zusammenleben der beiden Tiergruppen , um eine Art von Symbiose handelt , müßte noch geklärt werden . So könnten die Krabben in der Koralle gegen Parasiten vorgehen . Auch sollen Korallen mit Krabben ein gesunderes Wachstum zeigen als solche ohne Krabben . Ich drücke mich hier bewusst sehr wage aus , weil hier noch viel im Dunkeln liegt .
Chrysokoll am 03.01.08#1
Meine (6-7) halten sich auf an/in einer Pocillopora auf. Desweiteren machen Sie Nachts ab und zu Ausflüge zu anderen Korallen oder Algen um dort Nahrung zu finden. Bei mir leben sie meist einzeln oder als Paar in Korallen. In Großen Korallen im Meer habe ich auch schon deutlich mehrere gesehen.
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Trapezia cymodoce

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Trapezia cymodoce


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.