Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Pseudocheilinus ocellatus Geringelter Zwerglippfisch

Pseudocheilinus ocellatus wird umgangssprachlich oft als Geringelter Zwerglippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
182 
AphiaID:
278385 
Wissenschaftlich:
Pseudocheilinus ocellatus 
Umgangssprachlich:
Geringelter Zwerglippfisch 
Englisch:
Five Bar Mystery Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Pseudocheilinus (Gattung) > ocellatus (Art) 
Erstbestimmung:
Randall, 1999 
Vorkommen:
Australien, Cookinseln, Fidschi, Französisch-Polynesien, Indopazifik, Japan, Johnston-Atoll, Korallenmeer, Marshallinseln, Mikronesien, Neukaledonien, Palau, Pitcairn Gruppe, Tahiti, Tuamotu-Archipel, Vanuatu, Wake-Atoll, West-Pazifik, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
20 - 70 Meter 
Größe:
11 cm - 12 cm 
Temperatur:
24°C - 28°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Lobstereier, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-12 18:14:53 

Haltungsinformationen

Randall, 1999

Kommt von den Marschall-Inseln.
Ist mit um die 200 Euro recht teuer, aber wunderschön.
Transportempfindlich wie alle Paracheilinus- und Pseudocheilinus-Arten.
Bekommt in den ersten Tagen oft Pünktchen .
Wenn diese überstanden sind, ist das Tier nicht schwer zu pflegen.
Anfänglich ist der Fisch recht scheu, das gibt sich aber mit der Zeit.
Super selten im Handel.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Labridae (Family) > Pseudocheilinus (Genus) > Pseudocheilinus ocellatus (Species)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

AndiV am 12.04.17#2
von wuselis am 02.04.09:

Dieser, meiner Meinung nach, einer der schönsten Lippfische halte ich schon seit gut einem halben Jahr. Wurde Anfangs on Solorensi attackiert, sodass ich den Solorensi in´s Ablegerbecken verbannen musste. Seither ist er der König bei mir im Becken.
Ein absolut genialer Fisch, wenn ertsmal eingewöhnt, geht er an alle Arten von Frostfutter. Farbunterschiede sind bei diesen Tieren bei Männlein und Weiblein deutlich zu erkennen. Nur die Männchen haben die typischen Streifen auf den Seiten, bei den Weibchen sind diese sehr blass bis garnicht zu sehen.

Grüße aus dem Saarland

Michael

Liebe Grüße

Andreas
housemaster0815 am 29.03.15#1
Habe mir diesen sehr schönen Lippfisch zugelegt! Am Anfang sehr scheu, hat eine Woche gebraucht das Sie mal vor das Riff kommt, hat super schnell eingelebt! Geht gut an das gesamte Futterangebot von Trockenfutter bis Lebendfutter. Entwickelt sehr schöne farben ist aber im jungen Alter noch nicht mit den markanten weißen Streifen ausgestattet. Ein Zusammenleben mit den anderen Lippfischen klappt hervorragend und entwickelt selber kein agressives Verhalten. Wirklich ein ganz toller toller Fisch!
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudocheilinus ocellatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pseudocheilinus ocellatus