Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Linckia guildingi Guildings Seestern

Linckia guildingi wird umgangssprachlich oft als Guildings Seestern bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Aitsch-Pi

Linckia guildingi - Guildings Seestern - Malediven - Thudufushi - Hausriff

Linckia guildingi - Guildings Seestern - Malediven - Thudufushi - Hausriff


Eingestellt von Aitsch-Pi.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
1316 
AphiaID:
178188 
Wissenschaftlich:
Linckia guildingi 
Umgangssprachlich:
Guildings Seestern 
Englisch:
Sea Star 
Kategorie:
Seesterne 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Asteroidea (Klasse) > Valvatida (Ordnung) > Ophidiasteridae (Familie) > Linckia (Gattung) > guildingi (Art) 
Erstbestimmung:
Gray, 1840 
Vorkommen:
Abrolhos Archipelago, Andamanensee, Arabisches Meer / Persicher Golf, Aruba, Belize, Brasilien, China, Costa Rica, Curaçao, Golf von Bengalen, Great Barrier Riff, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Karibik, Korallenmeer, Lord-Howe-Insel, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Molukken, Neukaledonien, New South Wales (Ost-Australien), Niederländische Antillen, Nördliche Mariannen, Northern Territory (Australien), Ost-Afrika, Palau, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Sri Lanka, Sumatra, Tasmansee, Trindade und Martim Vaz (Insel der Dreifaltigkeit), Vereinigte Arabische Emirate, West-Australien, Westlicher Indischer Ozean, Zirkumtropisch 
Meerestiefe:
0 - 298 Meter 
Größe:
bis zu 50cm 
Temperatur:
24,7°C - 28.8°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Algen, Detritus, Debris (totes organisches Material), Lebendfutter 
Aquarium:
~ 500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-07-14 19:36:03 

Haltungsinformationen

Ein eher seltener in den Handel kommender Seestern, der mit 50 cm nicht gerade klein bleibt.

Diese Art ist in der Farbe sehr variabel.
Sie kommt z.T. mit 5 Armen (einer irregulären Anzahl), aber auch mit 6 oder auch mit 7 Armen vor.
Linckia guildingi ist meist bräunlich gelb gefärbt – selterner auch rötlich oder violett, wie die hier abgebildeten Tiere.
Jungtiere sind oft gesprenkelt, wie L. multifora.

In der Natur lebt er verborgen in Tiefen von 1-35 Metern.
Laut Literaturangaben soll er zwar gut haltbar sein, anderweitige Berichte widerlegen dies bisher jedoch.
Er scheint viel Futter zu benötigen!
Er ernährt sich von organischem Detritus, Aas, mikroskopisch kleinen Wirbellosen und Algen.

Bilder

Allgemein

Linckia guildingi; Aufnahme Malediven
2
Copyright Prof. Dr. Peter Wirtz, Madeira
2
Copyright Prof. Dr. Peter Wirtz, Madeira
2
Copyright Roberto Pillon, Italien
2
Linckia guildingi; Malediven, Vilamendhoo
2
Linckia guildingi; Malediven, Vilamendhoo
2
2
Linckia guildingi - Guildings Seestern - Malediven - Thudufushi - Hausriff
1
Linckia guildingi - Guildings Seestern - Malediven - Thudufushi - Hausriff
1
Linckia guildingi - Guildings Seestern - Malediven - Thudufushi - Hausriff
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!