Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Aqua Medic Mrutzek Meeresaquaristik Tunze.com

Chrysoblephus puniceus Meerbrasse

Chrysoblephus puniceus wird umgangssprachlich oft als Meerbrasse bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...



Eingestellt von robertbaur.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Johan Swanepoel, Südafrika (Copyright Johan Swanepoel) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12137 
AphiaID:
218600 
Wissenschaftlich:
Chrysoblephus puniceus 
Umgangssprachlich:
Meerbrasse 
Englisch:
Slinger Seabream 
Kategorie:
Meerbrassen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Sparidae (Familie) > Chrysoblephus (Gattung) > puniceus (Art) 
Erstbestimmung:
(Gilchrist & Thompson, ), 1908 
Vorkommen:
Madagaskar, Mosambik, Süd-Afrika, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
10 - 100 Meter 
Größe:
55 cm - 85 cm 
Temperatur:
22°C - 26°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten), Große Fische, Muscheln (Mollusken), Räuberische Lebensweise, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-06-07 17:35:11 

Haltungsinformationen

Chrysoblephus puniceus (Gilchrist & Thompson, 1908)

Meerbrassen sind eine Familie der Barschverwandten (Percomorphaceae), die aus ca. 40 Gattungen mit mehr als 140 Arten besteht. Meerbrassen sind hochrückige Tiere, mit seitlich zusammengedrücktem Körper und oft silbriger Grundfarbe, dunklen Querbinden und schwarzem Schwanzfleck. Es gibt sehr kleine Arten , die nur wenige Zentimeter groß werden , aber auch stattliche Exemplare bis zu 2 m Länge. In Südafrikanischen Gewässern lebt die Hälfte aller bekannten Meerbrassenarten.

Neben der zu erwartenden Größe von bis zu 85 cm ist eine Meerbrasse auch wegen ihrem Futteraufkommen eher uninteressant in der Pflege. Sie leben von Muscheln, Austern, Schnecken, Würmern, auch kleine Fische werden gejagt.

Für unsere Heimaquarien sind diese Art Meerbrasse daher ungeeignet, wird vermutlich aber als Speisefisch befischt und ist ein begehrter Sportfisch für Angler.

Es gibt zwei Synonyme:
Chrysophrys puniceus Gilchrist & Thompson, 1908
Chrysophrys puniceus Gilchrist & Thompson, 1908

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chrysoblephus puniceus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Chrysoblephus puniceus