Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Swiftia comauensis Gorgonie

Swiftia comauensis wird umgangssprachlich oft als Gorgonie bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kaltwassertier. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10819 
Wissenschaftlich:
Swiftia comauensis 
Umgangssprachlich:
Gorgonie 
Englisch:
Swiftia comauensis 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Plexauridae (Familie) > Swiftia (Gattung) > comauensis (Art) 
Erstbestimmung:
Breedy, Cairns & Haussermann, 2015 
Vorkommen:
Chile, Endemische Art, Süd-Amerika 
Meerestiefe:
15 - 59 Meter 
Größe:
bis zu 60cm 
Temperatur:
9,6°C - 15,3°C 
Futter:
Azooxanthellat, Gelöste anorganische Stoffe, Gelöste organische Stoffe, Plankton 
Schwierigkeitsgrad:
Kaltwassertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-06-17 12:17:02 

Haltungsinformationen

Breedy, Cairns & Haussermann, 2015

Swiftia comauensis ist eine neu beschriebene Gorgonie, die im Comau Fjord von Chile im südöstlichen
Pazifik vorkommt.
Die Koralle wurde an drei Stellen gefunden, der Mündung des Río Tambor im Norden, um den Hafenbereich von Huinay und im nördlichen Bereich des Quintupeu Fjords.
In den Fjorden von Chile werden seit vielen Jahren Kaltwasserkorallen untersucht, Vreni Häussermann, Odalisca Breddy, Stephen Cairns und Dirk Schories gehören u.a. zu den dort forschenden Wissenschaftlern.
Fjorde sind langgesteckte Salzwasserarme, der im Fall des Comau Fjords von verschiedenen Ästuarien mit Süßwasser angereichert wird und von steilen Granitwände eingefasst wird.

Swiftia comauensis lebt nicht in Symbiose mit Zooxanthellen.
Die nach dem Comau Fjord benannte koloniale Gorgonie lebt in Tiefen bis zu 60 Metern auf weichen Böden mit Steinen und Felsen, auf denen die Tiere angewachsen sind.

Auf diesen Gorgonien wurden wiederholt Amphipoden der Art Caprella equilibra (Say, 1818) beobachtet.

Literaturfundstelle:
A new alcyonacean octocoral (Cnidaria, Anthozoa, Octocorallia) from Chilean fjords
Odalisca Breedy, Stephen D. Cairns & Verena Häussermann
http://dx.doi.org/10.11646/zootaxa.3919.2.5
http://zoobank.org/urn:lsid:zoobank.org:pub:9C9DE920-7866-4DA2-A331-503108AA85

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Octocorallia (Subclass) > Alcyonacea (Order) > Holaxonia (Suborder) > Plexauridae (Family) > Swiftia (Genus) > Swiftia comauensis (Species)

Bilder

Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Swiftia comauensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Swiftia comauensis