Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com compact-lab Tropic Marin

Haltungserfahrungen zu Sycon sp.01

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Sycon sp.01 in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Sycon sp.01 zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Sycon sp.01 haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Sycon sp.01

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

Christian Schäfer am 01.05.07#1
Hallo,
dieser Schwamm ist bei mir sehr häufig anzusehen bildet unter Lebendsteinunterständen große gruppen unter einem sind es mehr als 50 Stück dicht an dicht sieht sehr witzig aus! ^^
Angefangen hat es ca Februar mit 2 Exemplaren.
Benjamin am 06.08.07#2
Wozu so das Meerwasserlexikon nützlich ist ! Es gibt selbst Wirbellose die man irgendwann gepflegt hat aber die dann auch wieder verschwunden sind und im nach hinein man sich fragte , was war das eigentlich ? So ist mir das passiert mit Sycon sp. noch bevor ich raus bekommen konnte um was es sich bei diesen , in meinen alten drei Kammerfilterbecken , in großer Zahl , vorkommenden Lebewesen handelt , waren Sie schon mit samt dem alten Filterbecken verschwunden und fast schon vergessen . Das alte Filterbecken ( Dreikammer ) hatte ich ausgebaut weil es mir als mächtige Detriusfalle nicht gut genug erschien um den Wechsel von mehr Weich-Lederkorallen und Scheibenanemonen orientierten Aquarium zu einen Steinkorallenbecken zu bewerkstellen . In dem fast genauso großen neuen Filteraquarium konnte ich diese Schwammart bis Heute nicht wiederholt beobachten , schade eigentlich !
s@ndrine am 21.09.07#3
Hatte auch massig dieser kleinen Schwämmchen, aber es scheint fasst so als wären sie jetzt nach ca. 1/2 Jahr verschwunden....... Schade....
Rudy Rundberg am 19.07.08#4
Habe ihn zufällig beim Aufstellen eines kleinen Steines (den mein Mespilia globulus runtergezogen hat)entdeckt. Sieht echt faszinierend aus mit seiner
"Wattehülle". Scheint sich auch langsam zu vermehren.
Seefeder am 10.10.08#5
Also bei mir wuchsen auch einige aus dem LS. Wurden teilweise 2cm groß und sehr schön, bis irgendetwas alle abgebrochen hat...?
Dann verschwanden sie einige Zeit und nun ist mein ganzes Becken voll mit denen.
Ganz im Gegensatz zu ihrem Sein sind sie hart und nich "flauschig" oder so ;)
Die im Schatten sind schon wieder recht groß, im Licht wachsen auch welche, allerdings sind diese nicht so groß. Ich denke vondaher mal das sie eher Schattentiere sind.
GRINCH am 30.03.10#6
Hallo
Bei mir siedelt der Wimper- oder Kronenkalkschwamm
im Technikbecken das nur unter Blaulicht steht. Diese kleinen Dinger bevorzugen wohl eher dunkle bis leicht beleuchtete Stellen für ihre Entwicklung.
Ein schöner Zugewinn...
Chrysokoll am 30.03.10#7
Ich würde diese Spezies eher als "sehr einfach" in der Haltung (schwache Strömung und eher schattig) einstufen und nicht wie im LEX unter Haltung beschrieben als "kein Anfängertier"!
VerKow am 01.12.12#8
Vor ein paar Tagen, wurde mir hier freundlicherweiße mitgeteilt, um was es sich da bei mir im Aquarium handelt: ein Sycon sp.
Nur leider hat es sich jetzt wieder "ausgeschwammt". Mein Rotsöckcheneinsiedler mit dem Napoleon-Komplex hat sich gestern daran zu schaffen gemacht. Dachte mir nicht wirklich was dabei, da es so aussah als würde er sich nur festhalten, da sein Haus DAS ER UNBEDINGT haben wollte mindesten 3 mal so groß ist wie sein vorheriges ( nicht das noch 1000 andere in meinem AQ liegen, die er stattdessen hätte nehmen können). Heute morgen wurde aber dann klar, dass er irgendwas damit angestellt hat, denn beide Schwämme sind nun weg. Naja da ich das Tier nicht extra gekauft habe, ist der Verlust nicht sooo groß, aber wundert mich schon dass der Einsiedler daran ging!
TheYear2525 am 03.06.17#9
Uh, da hat man 2 von den Dingern im Technikbecken/Refugium gesehen, macht dort das Licht für ein paar Tage aus und schon ist alles voll von denen :D . Ich weiß nicht, ob das jetzt gut oder schlecht ist. Sie scheinen es also dunkel und evtl. auch eher Algenfilmfrei zu mögen. Im Hauptbecken ist noch kein einziger angekommen. Angesichts der raschen Ausbreitung im Technikbecken/Refugium scheinen sie es dort wohl weniger zu mögen.

-NO3 1-3 mg/L
-PO4 0,01-0,1 mg/L
-tägliche eine Prise Staubfutter

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Sycon sp.01 in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Sycon sp.01 zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Sycon sp.01 haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Sycon sp.01