Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Haltungserfahrungen zu Bryopsis sp. 01

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Bryopsis sp. 01 in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Bryopsis sp. 01 zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Bryopsis sp. 01 haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Bryopsis sp. 01

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

Firestorm am 13.10.05#1
Bei dieser Alge hilft es für ca. 1-2 Wochen eine schwarze Folie (Teichfolie) über die betroffene Stelle zu legen, und somit der Alge das Licht zu entziehen.

Benjamin am 07.11.06#2
Möchte hier mal eine Vermutung äußern: Es gibt höchst warscheinlich nicht nur eine Bryopsis . Weil , wie kommt es daß wie bei mir , nach der Einlaufphase , die damalige Bryopsisart von meinen Doktorfischen restlos vertilgt wurde , die aber Heute noch in Restbeständen vorkommenen Briopsis vollkommen ignoriert werden ?
Heinz Mahler am 26.06.08#3
Bryopsis species are potentially invasive. Like the troublesome Caulerpa taxifolia, the genus produces chemical defenses that are toxic to most herbivorous organisms and easily reproduces vegetatively from the smallest fragments. Therefore, if environmental conditions occur that support fast growth of this species, it may become more competitive and possibly dominant. Bryopsis is a well-known pest alga species in commercial aquariums, the aquarium trade and the home aquariums. Often referred to as Sea Ferns, the soft feathery algae are usually introduced to aquariums on live rock. The nutrient rich water in aquariums provides the perfect habitat for the fast growth of Bryopsis, and control in the aquarium habitat is a constant challenge.

Various sacoglossans (Elysia ornata, Elysia rufescens etc.) have been reported to feed on the filamentous green alga Bryopsis as well as also Sea hares. My experience with Bryopsis feeders, however, is that they consume the alga so fast that it is difficult to supply them with adequate food so they would soon starve to death.

twister am 04.10.08#4
ich habe diese alge auch bei mir obwohl alle werte sehr gut sind ,frage wie bekomme ich sie wieder los? würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte.
MFG:
TimoS am 13.04.09#5
Sobald man auch nur den Ansatz von dieser Alge in seinem Becken sieht, sollte man so schnell wie möglich den betroffenen Stein aus dem Aquarium entfernen und die Alge bloß nicht ausrupfen, dies führt zu einer Massenverbreitung im Becken. Fressfeinde gibt es so gut wie keine. Das Mittel "Kent Tec M" konnte bis jetzt eine hohe Erfolgsquote im Kampf gegen die Alge verbuchen. Hierbei muss laut Martin Kuhn derMagnesium Gehalt auf den unnatürlich hohen Wert von ca.1600 mg/L erhöhr werden
Mg-Erhöhung erfolgt in Schritten von 80-100 mg/L pro Tag (also sehr schnell!)
Merly am 03.06.14#6
Bei mir wächst diese Alge ebenfalls und ich stutze sie regelmäßig. Ich lasse sie aber bewusst im Becken, da in ihr eine Vielzahl kleiner Flohkebse lebt, die meine Fische gern als lebende Zusatznahrung jagen.
xpl59 am 10.03.17#7
Hatte die Bryopsis Alge zu hauf und nicht mehr kontrollierbar, auf einer Riffsäule, es half kein zupfen, abbürsten, es war außer Kontrolle
Chemie kam nicht infrage.....also was tun. Säule raus aus dem Becken, alle Korallen sorgfältig entfernt, mechanisch grob gereinigt, in eine Plaste-Tüte verfrachtet und für zwei Tage in der Tiefkühltruhe gefrostet.
Ok aus Lebendgestein wurde totes Gestein......Nach dem einfrieren wieder auftauen lassen, nochmals reinigen mit heizen Wasser und wieder rein ins Aquarium, so nach und nach wurde es wieder zu einer lebenden Säule, aber die Bryopsis Alge blieb verschwunden, komplett abgestorben.
Gruß Peter
robertbaur am 30.06.17#8
Im Jahr 2017 wird das Mittel Fluconazol zur Beseitigung von Bryopsis genannt, ein Mittel aus der Humanmedizin, das an sich einem ganz anderen Zweck dient, nämlich einer Intimkrankheit. Es hat scheinbar den positiven Nebeneffekt auf die Zellwände der Algen zu reagieren., die Bryopsis gehen danach ein. Hier scheint es erste positive Erfahrungen zu geben. Das Mittel von Kent brachte meist nur einen kurzweiligen Erfolg. Einfach mal den Begriff Fluconazol gegen Bryopsis googlen da gibt es dann die Dosierungsanleitung. Billig ist das ganze sicher nicht aber unter Umständen geht nicht anderes mehr.

Uns ist eine andere, etwas günstigere Methode bekannt, vorzugsweise wendet diese ein bekannter Fachhändler seit Jahren an und hat damit noch jede Bryopsis Plage erledigt. Man erhöhe den Magnesiumwert im Becken für eine Weile auf 1600 mg. Das mögen die Bryopsis gar nicht. Hierzu sollte man keine flüssigen Mittel kaufen, die sind viel zu teuer, sondern sich lieber gute MG Salze anschaffen und selber den MG Wert so einstellen.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Bryopsis sp. 01 in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Bryopsis sp. 01 zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Bryopsis sp. 01 haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Bryopsis sp. 01