Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Hemiscyllium ocellatum Queensland Epaulettenhai

Hemiscyllium ocellatum wird umgangssprachlich oft als Queensland Epaulettenhai bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 2500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
912 
AphiaID:
281037 
Wissenschaftlich:
Hemiscyllium ocellatum 
Umgangssprachlich:
Queensland Epaulettenhai 
Englisch:
Queensland Epaulette Shark, Blind Shark, Itar Shark, Epaulette Shark 
Kategorie:
Haie 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Elasmobranchii (Klasse) > Orectolobiformes (Ordnung) > Hemiscylliidae (Familie) > Hemiscyllium (Gattung) > ocellatum (Art) 
Erstbestimmung:
(Bonnaterre, ), 1788 
Vorkommen:
Australien, Fidschi, Great Barrier Riff, Indonesien, Java, Malaysia, Neuguinea (Westneuguinea & Papua-Neuguinea), New South Wales (Australien), Northern Territory (Australien), Östlicher Indischer Ozean, Papua-Neuguinea, Queensland (Australien), Salomon-Inseln, Sumatra, West-Australien 
Meerestiefe:
1 - 50 Meter 
Größe:
bis zu 107cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Felsgarnelen, Futtergarnelen, Garnelen, Krabben, Muschelfleisch, Muscheln (Mollusken), Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda) 
Aquarium:
~ 2500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-02-06 13:48:57 

Haltungsinformationen

Der Queensland-Epaulettenhai bewohnt geschützte Korallenriff-Lagunen und seichte Korallenriffflächen, die meist nachts oder am Tag bei Ebbe und Flut zu sehen sind, oft in Gezeitenbecken oder geschützt unter Felsen.

Nachts bei Ebbe kann es zu kurzen Perioden mit Sauerstoffmangel und insbesondere zu hohen CO2-Werten kommen. Diesbezügliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die Art bemerkenswert tolerant gegenüber kurzen Perioden (Stunden) von Hypoxie und erhöhten CO2-Konzentrationen ist.
Darüber hainaus ist der Queensland-Epaulettenhai dafür bekannt, dass er sich bei Ebbe ausserhalb des Wasser fortbegene kann und so tier gelegenen Tümpel im Riff erreichen kann, wo er gezielt jagt auf eingekesselte Tiere machen kann.

Weibchen legen von August bis Dezember zwei Eierkapseln ab, die sie nachts zwischen den Korallen ablegen. Sie können alle 14 Tage Kapseln produzieren. Die juvenilen Haie schlüpfen nach etwa 120 Tagen und haben bei der Gebiúrt eine Gesamtlänge von 14 bis 16 cm ..

Der spezifische Name "ocellatum" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet 'kleine Augen haben', in Bezug auf den auffälligen augenähnlichen Ocellus auf jeder Seite des Körpers.

Der kleine Bambushai wird In geringer Zahl für den kommerziellen Aquarienhandel gefangen.

Anmerkung: Die Seite "Hemiscyllium ocellatum" führt Hemiscyllium ocellatum als "Endemische Art", während Fishbase zusätzlich Indonesien, Malaysia, Fidshi, Papua-Neuguinea und die Salomon-Inseln als Herkunft angiebt.
Es ist gut möglich, dass es durch das Review "Review of the bamboo shark genus Hemiscyllium (Orectolobiformes: Hemiscyllidae)" noch Änderungen zur Herkunft geben wird.

Stockliste




Bilder

Adult


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hemiscyllium ocellatum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hemiscyllium ocellatum