Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Aqua Medic

Trachinotus stilbe Stachelmakrele

Trachinotus stilbe wird umgangssprachlich oft als Stachelmakrele bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für große Schauaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
8459 
Wissenschaftlich:
Trachinotus stilbe 
Umgangssprachlich:
Stachelmakrele 
Englisch:
Steel pompano 
Kategorie:
Makrelen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Carangidae (Familie) > Trachinotus (Gattung) > stilbe (Art) 
Erstbestimmung:
(Jordan & McGregor, ), 1898 
Vorkommen:
Clipperton-Insel, Costa Rica, Equador, Galapagosinseln, Kolumbien, Mexiko (Ostpazifik), Peru 
Größe:
bis zu 34cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Kleine Fische, Nekton, Räuberische Lebensweise, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für große Schauaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-05-31 12:39:08 

Haltungsinformationen

(Jordan & McGregor, 1898)

Diese Stachelmakrele kommt grundsätzlich in großen Schwärmen vor, die Tiere ziehen dabei eher in oberflächlichen Tiefen von bis zu 6 Meters durch die Meere.

Stachelmakrelen sind ewig hunrige Räuber, die insbesondere kleineren Fischen nachstellen.

Synonym:
Zalocys stilbe Jordan & McGregor, 1898

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Carangidae (Family) > Trachinotus (Genus) > Trachinotus stilbe (Species)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Trachinotus stilbe

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Trachinotus stilbe