Anzeige
Fauna Marin GmbH Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Plectroglyphidodon leucozonus Weißband-Riffbarsch

Plectroglyphidodon leucozonus wird umgangssprachlich oft als Weißband-Riffbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7955 
Wissenschaftlich:
Plectroglyphidodon leucozonus 
Umgangssprachlich:
Weißband-Riffbarsch 
Englisch:
Singlebar devil, Whitebar damselfish 
Kategorie:
Riffbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Pomacentridae (Familie) > Plectroglyphidodon (Gattung) > leucozonus (Art) 
Erstbestimmung:
(Bleeker, ), 1859 
Vorkommen:
Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Chagos-Archipel, China, Französisch-Polynesien, Golf von Oman / Oman, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, Jordanien, Kiribati, Kokos-Keelinginseln, La Réunion, Lord Howe Insel, Madagaskar, Malediven, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Mauritius, Mikronesien, Mosambik, Neukaledonien, Ost-Afrika, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Pitcairn Gruppe, Rotes Meer, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Süd-Afrika, Taiwan, Thailand, Tonga, Vietnam, Weihnachtsinsel , Westlicher Indischer Ozean 
Größe:
bis zu 12cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Algen, Invertebraten (Wirbellose), Wasserpflanzen 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-01-31 13:32:47 

Haltungsinformationen

Plectroglyphidodon leucozonus (Bleeker, 1859)

Der Weißband-Riffbarsch ist ein sehr territorialer und bisweilen recht aggressiver Vertreter der Riffbarsche, den aber in vielen reinen Fischaquariuen gehalten wird.
Er benötigt pro Tag zwei bis drei Fütterungen mit pflanzlicher und algenreicher Kost sowie fleischigen Zusätzen von Krustentieren wie Garnelen, Mysis etc..

Für ein Gemeinschaftsaquarium nicht geeignet!

Synonyme:
Abudefduf atrapinna Seale, 1935
Abudefduf cingulum (Klunzinger, 1871)
Abudefduf corneyi Jordan & Dickerson, 1908
Abudefduf leucozona (Bleeker, 1859)
Abudefduf leucozonus (Bleeker, 1859)
Abudefduf melanozonatus Aoyagi, 1941
Abudefduf yamashinai Okada & Ikeda, 1937
Chrysiptera yamashinai (Okada & Ikeda, 1937)
Glyphidodon cingulum Klunzinger, 1871
Glyphisodon leucozona Bleeker, 1859
Plectrogliphidodon leucozonus (Bleeker, 1859)
Plectroglyphidodon lecozoncus (Bleeker, 1859)
Plectroglyphidodon leucozona (Bleeker, 1859)
Plectroglyphidodon leucozonus leucozonus (Bleeker, 1859)
Plectroglyphitodon leucozona (Bleeker, 1859)
Plectroglypidodon leucozonus (Bleeker, 1859)

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Pomacentridae (Family) > Plectroglyphidodon (Genus) > Plectroglyphidodon leucozonus (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (en)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Plectroglyphidodon leucozonus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Plectroglyphidodon leucozonus