ExtremcoralsKoelle Zoocompact-lab Tropic MarinMrutzek MeeresaquaristikKorallenstube.com

Sphoeroides spengleri Geperlter Kugelfisch

Sphoeroides spengleri wird umgangssprachlich oft als Geperlter Kugelfisch bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Giftigkeit: Sehr giftig.



Steckbrief

Wissenschaftlich:
Sphoeroides spengleri 
Umgangssprachlich:
Geperlter Kugelfisch 
Englisch:
Bandtail Puffer, Bandtail Pufferfish, Puffer 
Kategorie:
Kugelfische 
Synonyme:
  • Sphaeroides spengleri (Bloch, 1785)
  • Tetrodon spengleri (Bloch, 1785)
 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Tetraodontidae (Familie) > Sphoeroides (Gattung) > spengleri (Art) 
Erstbestimmung:
(Bloch, 1785) 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Angola, Antigua und Barbuda, Aruba, Bahamas, Barbados, Belize, Bermuda, Brasilien, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, Costa Rica, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Französisch-Guayana, Golf von Mexiko, Grenada, Guatemala, Guyana, Haiti, Honduras, Jamaika, Karibik, Kolumbien, Kuba, Madeira, Martinique, Nicaragua, Panama, Portugal, Puerto Rico, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Suriname, Trinidad und Tobago, USA, Venezuela, West-Atlantik  
Meerestiefe:
2 - 70 Meter 
Größe:
12 cm - 30 cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seeigel, Seesterne, Würmer (Polychaeten + Annelida), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
keine 
Giftigkeit:
Sehr giftig 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
zuletzt bearbeitet:
2017-05-17 22:26:20 

Gift


Sphoeroides spengleri ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Sphoeroides spengleri halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

(Bloch, 1785)

Der geperlter Kugelfisch hat eine dunkelgrüne bis gelblich-braune Farben mit einer Reihe von 12-14 schwarzen Flecken am dorsalen, hellen Teil des Körpers.
Neben der erwiesenermaßen Giftigkeit des Kugelfischs muss unbedingt auch auf das kräftige Gebiss achten, seine Bisse sind sehr schmerzhaft.

Im Meer bevorzugt der Kugelfisch unterschiedliche Riffbereiche und kommt auch in Seegrasbetten vor.

Obwohl der Fisch in einigen Ländern für eine Aquarienhaltung angeboten wird, ist unsere Empfehlung eindeutig: Bitte den Fisch im Meer belassen.

Synonyme:
Sphaeroides spengleri (Bloch, 1785)
Tetrodon spengleri Bloch, 1785

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Tetraodontiformes (Order) > Tetraodontidae (Family) > Sphoeroides (Genus)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1

Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sphoeroides spengleri

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sphoeroides spengleri