Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Rhinopias xenops Xenop-Drachenkopf

Rhinopias xenops wird umgangssprachlich oft als Xenop-Drachenkopf bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Giftig.



Steckbrief

lexID:
7413 
Wissenschaftlich:
Rhinopias xenops 
Umgangssprachlich:
Xenop-Drachenkopf 
Englisch:
(Gilbert, 1905) 
Kategorie:
Skorpionsfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Scorpaenidae (Familie) > Rhinopias (Gattung) > xenops (Art) 
Erstbestimmung:
(Gilbert, ), 1905 
Vorkommen:
Hawaii, Japan 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Garnelen, Krabben, Mysis (Schwebegarnelen), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Giftig 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-07-30 19:42:55 

Gift


Rhinopias xenops ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Rhinopias xenops halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Rüppell & Leuckart, 1828


Drachenköpfe, wie dieser Fransen-Drachenopf, gehören zu den Skorpionsfischen, sind giftige Lauerjäger, sie besitzen Giftdrüsen an den Flossenstacheln, die sich ihrem Untergrund nahezu perfekt anpassen und auf geduldig ihre Beute warten.

Auf der Speisekarte des Xenop-Drachenkopfs stehen hauptsächlich Garnelen, Krabben und weitere kleine Krustentiere, die von Drachenkopf blitzschnell in sein großes Maul eingesogen werden.

Trotz der guten Tarnung an den Untergrund und seiner Giftigkeit, fallen Drachenköpfe durchaus anderen Jägern zum Opfer, hierzu gehören größere Räuber wie z.B. Muränen.

Über eine Haltung im Meerwasseraquarium ist zu bisher kein dauerhafter Erfolg vermeldet worden, in jedem Fall muss der Aquarianer wegen der Giftigkeit mit größter Umsicht handeln.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Scorpaeniformes (Order) > Scorpaenidae (Family) > Scorpaeninae (Subfamily) > Rhinopias (Genus)

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhinopias xenops

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhinopias xenops