Fauna Marin GmbHPreis AquaristikWhitecorals.comTunze.comaquaiOOm.com

Rhinopias cea Ceas Skorpionfisch

Rhinopias cea wird umgangssprachlich oft als Ceas Skorpionfisch bezeichnet. Bei der Haltung gibt es einige Dinge unbedingt zu beachten. Giftigkeit: Giftig.


...

Aquariumfoto des Holotyps von der Osterinsel, 15,6cm Länge
Foto von Dr. Louis Henry DiSalvo Chalfant (1940 - 2008)
Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. John Ernest (Jack) Randall, Hawaii Bilddetail


Steckbrief

lexID:
11686 
Wissenschaftlich:
Rhinopias cea 
Umgangssprachlich:
Ceas Skorpionfisch 
Englisch:
Cea's scorpionfish 
Kategorie:
Skorpionsfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Scorpaenidae (Familie) > Rhinopias (Gattung) > cea (Art) 
Erstbestimmung:
Randall & DiSalvo, 1997 
Vorkommen:
Chile, Französisch-Polynesien, Ost-Pazifik, Osterinsel (Rapa Nui), Rapa 
Meerestiefe:
1 - 5 Meter 
Größe:
bis zu 20,2cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Garnelen, Kleine Fische, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
DD ungenügende Datengrundlage 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-09-09 19:33:26 

Gift


Rhinopias cea ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Rhinopias cea halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Ob es heute noch lebende Exemplare des Skorpionsfischs Rhinopias cea gibt, ist ungeklärt.
Diese Art wurde 1997 von Dr. J. E. Randall und Dr. Louis H. DiSalvo (†) anhand eines einzigen Exemplars in den Gewässern um die Osterinsel (Rapa Nui) in Ost-Pazifik erstbeschrieben.
Die IUCN Rote Liste bedrohter Arten verweist auf einen weiteren Fund eines Exemplars um die Insel Rapa, die zu Französisch-Polynesien im Südlichen Pazifik.

Vom Fund des Holotyps um die Osterinsel ist bekannt, dass dieser Skorpionsfisch über felsigen Gebieten lebte und seinerzeit sogar mit der Handgefangen wurde.

Weitere Fundmeldungen zu Rhinopias cea liegen bisher noch nicht vor, aber wie sagt man so gerne; "Totgeglaubte leben länger", manchmal ist es auch so.
Vielleicht sehen und hören wir in der Zukunft doch noch mal etwas über diesen Skorpionsfisch.

Bilder

Adult


Allgemein


Haltungserfahrung von Benutzern

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhinopias cea

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Rhinopias cea