Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Axinella damicornis Lamellen-Geweihschwamm

Axinella damicornis wird umgangssprachlich oft als Lamellen-Geweihschwamm bezeichnet.


Profilbild Urheber Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland, Bild aus der Adria


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Please visit www.natuurlijkmooi.net for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6095 
AphiaID:
132472 
Wissenschaftlich:
Axinella damicornis 
Umgangssprachlich:
Lamellen-Geweihschwamm 
Englisch:
Sponge 
Kategorie:
Schwämme 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Porifera (Stamm) > Demospongiae (Klasse) > Axinellida (Ordnung) > Axinellidae (Familie) > Axinella (Gattung) > damicornis (Art) 
Erstbestimmung:
(Esper, ), 1794 
Vorkommen:
Adria (Mittelmeer), Ägäis (Mittelmeer), Azoren, Britische Inseln, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Mittelmeer, Nord-Afrika, Nord-Atlantik, Ost-Atlantik, Spanien, West-Afrika 
Größe:
5 cm - 15 cm 
Temperatur:
0°C - 23°C 
Futter:
Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen) 
Nachzucht:
Keine 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Axinella acanthelloides
  • Axinella alba
  • Axinella alborana
  • Axinella amorpha
  • Axinella anamesa
  • Axinella antarctica
  • Axinella arborescens
  • Axinella arctica
  • Axinella aruensis
  • Axinella australiensis
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-09-24 14:58:14 

Haltungsinformationen

(Esper, 1794)

Axinella damicornis ist ein eher selten zu findender Schwamm, der in Tiefen von ca. 30 Metern zu finden ist und unregelmäßige Wuchsformen ausbildet.

Der Schwamm hat eine feste Konsistenz, seine Oberfläche ist samtig und hat ein "mehliges" Aussehen, so als ob mit kleinen gelben Pulverkörnchen bestäubt wurde.

Seine Farbe ist ein helles ocker-gelb, an den Rändern ändert sich die Farbe zu einem tiefen orange.

Der Lamellen-Geweihschwamm wächst oft an
senkrechten Felsen und Klippen, manchmal auch auf sandigen Untergründen und an Standorten unterschiedlich hoher Wellenbewegung.

In der näheren Umgebung dieses Schwamms werden häufig Schwämme, Nesseltieren und Moostierchen angetroffen.

Für die chemische Industrie ist der Schwamm interessant, da er Pyrroloaminopropylimidazol enthält, zur Haltung im Meerwasseraquarum können wir aber keine Aussage treffen.

Ahnliche Arten: Stelligera rigida und Axinella verrucosa

Biota > Animalia (Kingdom) > Porifera (Phylum) > Demospongiae (Class) > Halichondrida (Order) > Axinellidae (Family) > Axinella (Genus)

Weiterführende Links

  1. Habitas (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Homepage Anne Frijsinger & Mat Vestjens (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Marine Species Identification Portal (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. MarLIN - The Marine Life Information Network (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. SeaLifeBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  6. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland, Bild aus der Adria
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!