Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Dendrochirus zebra Zebra-Zwergfeuerfisch

Dendrochirus zebra wird umgangssprachlich oft als Zebra-Zwergfeuerfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Giftig.



Steckbrief

lexID:
58 
AphiaID:
218053 
Wissenschaftlich:
Dendrochirus zebra 
Umgangssprachlich:
Zebra-Zwergfeuerfisch 
Englisch:
Butterfly Scorpionfish, Dwarf Lionfish , Poisson Armée, Zebra Lionfish, Zebra Turkeyfish 
Kategorie:
Skorpionsfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Scorpaenidae (Familie) > Dendrochirus (Gattung) > zebra (Art) 
Erstbestimmung:
(Cuvier, ), 1829 
Vorkommen:
Afrika, Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Banggai-Inseln, Celebesesee, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), China, Cookinseln, Djibouti, Eritrea, Fidschi, Hong Kong, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Israel, Japan, Jemen, Jordanien, Kenia, Komoren, Korea, La Réunion, Lembeh-Straße, Lord Howe Insel, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Neukaledonien, Norforkinsel, Ogasawara-Inseln, Ost-Afrika, Palau, Papua, Papua-Neuguinea, Paracel-Inseln, Philippinen, Raja Ampat, Rotes Meer, Salomon-Inseln, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Somalia, Spratly-Inseln, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sudan, Sulawesi, Sumatra, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Togian-Inseln, Tonga, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel  
Meerestiefe:
2 - 75 Meter 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Futtergarnelen, Garnelen, Kleine Fische, Räuberische Lebensweise 
Aquarium:
~ 1500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-11-04 12:16:19 

Gift


Dendrochirus zebra ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Dendrochirus zebra halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

(Cuvier, 1829)

Siehe Dendorchiruas brachypterus, kommt bis zu einer Tiefe von 60 Metern vor.

Achtung Gifttier!

Synonyme:
Pseudomonopterus zebra (Cuvier, 1829)
Pterois zebra Cuvier, 1829

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Scorpaeniformes (Order) > Scorpaenoidei (Suborder) > Scorpaenidae (Family) > Pteroinae (Subfamily) > Dendrochirus (Genus) > Dendrochirus zebra (Species)



Bilder

Juvenil (Jugendkleid)

1

Allgemein

3
3
3
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Rex-Tex am 01.01.11#8
Ich halte diesen wirklich schönen Fisch seit über einem Jahr. Als ich ihn kaufte war er gut 5 - 7 cm groß. In der Zeit hat er seine Körpergröße verdoppelt. Er ist ein wirklich friedlicher Kerl, tut keiner Fliege was zu Leide. Eine Ausnahme gibt es, wenn es in den Mund passt,wird es gefressen!

Ist mir passiert. Grundel mit Symbiose Krebs. Als ich die beiden neuen einsetzte, war er sehr neugierig. Das ist er immer. Die beiden bezogen auch gleich eine Höhle und ich schaute beiden beim buddeln zu. Am nächsten morgen waren beide umgezogen. In den Magen eines Feuerfisches. Die Höhle war leer und von beiden keine Spur mehr zu erkennen. Das waren aber auch die einzigen Verluste in meinem Becken.

Fressen mag er am liebsten lebende Sandgarnelen. Es hat lange gedauert bis er auch totes Futter nahm(war nix gescheites zu bekommen). (ungekochte) Garnelen zu bekommen war echt schwer. Gekochte Sandgarnelen frisst er nicht, genau sowenig wie Stinte. Seit ich jedoch ungkochte Garnelen habe, war es kein Problem ihn daran zu gewöhnen. Nun frisst er auch Muschelherzen.
UdoR am 19.06.08#7
Halten einen seit gut zwei Wochen. Ein wunderschönes Tier.
Schwimmt in aller Ruhe durch das Becken. Hat sich schnell an den anderen Lebensraum gewöhnt. Frisst bis jetzt aber nur Lebendfutter.
Denke das wird sich aber auch noch ändern.
Matzaton am 03.05.08#6
Ein sehr schöner Feuerfisch Genosse! Halte ihn nun schon seit 6Monaten. Tip zur Eingewöhnung und nach Umzügen! Mit lebenden Garnelen locken so dass er dann auch bzw wieder Frostfutter Garnelen frisst! Dazu dann Frofu Garnele auftauen auf einem Holzspieß aufstechen und in seiner nähe langsam nicht zu schnell kreisen lassen! Wenn er aufmersam geworden ist wie echte beute auch etwas weiter weggehen dann jagt er die Frofu Garnele!
Er ist nicht sehr schwimmfreudig und kann m.M. nach daher in kleineren Becken gepflegt werden! Minimum aber 240L Becken!
8 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dendrochirus zebra

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dendrochirus zebra