Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aqua Medic

Dendrochirus biocellatus Pfauenaugen-Zwergfeuerfisch

Dendrochirus biocellatus wird umgangssprachlich oft als Pfauenaugen-Zwergfeuerfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Giftig.



Steckbrief

lexID:
60 
Wissenschaftlich:
Dendrochirus biocellatus 
Umgangssprachlich:
Pfauenaugen-Zwergfeuerfisch 
Englisch:
Double-ocellated Scorpionfish, Ocellated Lionfish, Twinspot Lionfish, Two-eyed Lionfish, Twospot Turkeyfish 
Kategorie:
Skorpionsfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Scorpaenidae (Familie) > Dendrochirus (Gattung) > biocellatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Fowler, ), 1938 
Vorkommen:
Ashmore- und Cartierinseln, Amerikanisch-Samoa, Australien, Bakerinsel, Bali, Bunaken, China, Cookinseln, Fidschi, Flores, Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Gilbertinseln, Guam, Howlandinsel, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Kiribati, Komoren, La Réunion, Linieninseln, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Maskarenen, Mauritius, Mayotte, Mikronesien, Myanmar (ehem. Birma), Nauru, Neukaledonien, Nördliche Mariannen, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Ryūkyū-Inseln, Salomon-Inseln, Samoa, Spratly-Inseln, Sri Lanka, Sulawesi, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Tokelau, Tonga, Tuamotu-Archipel, Tuvalu, United States Minor Outlying Islands, Vanuatu, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel , Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
1 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 13cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Giftig 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-08-10 19:12:04 

Gift


Dendrochirus biocellatus ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Dendrochirus biocellatus halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

(Fowler, 1938)

Einzelgänger. Nur in grossen Aquarien kann man zwei Fische dieser Art pflegen.
Die Färbung variiert je nach Vorkommen.

Vorsicht, die Tiere haben einen Giftstachel!!!


Für das Aquarium geeignet, aber bitte nur für erfahrenere Aquarianer.

Man sollte ihnen dann Überhänge und Versteckmöglichkeiten bieten.

Ernähren sich von kleineren Fischen und Garnelen und nehmen im Aquarium nur sehr schwer Ersatzfutter an.

Der Name "bioccelatus" stammt von den zwei augenförmigen Flecken an der Hinterflosse und soll größere Räuber täuschen und verwirren, ein Schutzmerkmal.

Synonyme:
Nemapterois biocellata Fowler, 1938
Nemapterois biocellatus Fowler, 1938

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Scorpaeniformes (Order) > Scorpaenidae (Family) > Pteroinae (Subfamily) > Dendrochirus (Genus)

Stockliste




Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

falkner71 am 03.08.11#5
Also pflege die beiden gesellen jetz 2 monate,die Tiere fraßen anfänglich lieber lebende Artemien und Mysis,dann lebende Sandgarnelen,mittlerweile fressen sie alles an Frofu,selbst wenn Granulatfutter an ihrem Unterschlupft vorbeitreibt,dann wird selbst dieses verputzt.

Würde diese Art als sehr einfach einstufen,doch ihre Giftigkeit sollte man sich unbedingt immer vor augen halten;)

Die vergesellschaftung soll ja auch nicht gehen,doch es funktioniert problemlos,wurden beide in gleicher größe gleichzeitig eingesetzt,vieleicht liegts daran....

Ansonsten eine sehr Hübsche und sehr interessante Art,jederzeit würde auch ich diese Tiere wieder kaufen.


DirkMeister am 10.02.09#4
Mag gerne bei mir Guppys.Sonst sehr einfach und Friedlich , würde ihn immer wieder nehmen
froschmannxl am 02.03.08#3
Ein ganz toller Fisch fürs Riffaquarium, sehr neugierig, hübsch und angenehm zu pflegen.

Geht bei mir sogar an Granulatfutter, liebt es aber lebende Mysis und Garnelen zu jagen. Kommt dann sofort rausgeschossen und frisst los wie ein Scheunendrescher. Hat in knapp 9 Monaten seine Größe bei mir verdoppelt und ist bei gut 13cm angelangt. Abends schwimmt er gerne frei durchs Becken mit dem Kofferfisch zusammen.

Geht bei mir gar nicht an Fische, die betrachtet er nicht einmal als Futter. (Mit Black Mollys und Guppys getestet) Lebt mit Putzergarnelen zusammen.

Einzig störend ist seine Neugier, wenn man ins Becken greift kommen die Garnelen zum putzen und der Feuerfisch hinterher. Sehr Wehrhaft ist er auch, wenn ihn ein Doktor zu sehr bedrängt weicht er nicht zurück, sondern geht zum Angriff über.
5 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dendrochirus biocellatus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Dendrochirus biocellatus