Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik Korallen-Zucht

Labrus bergylta Lippfisch

Labrus bergylta wird umgangssprachlich oft als Lippfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 2500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5068 
AphiaID:
126965 
Wissenschaftlich:
Labrus bergylta 
Umgangssprachlich:
Lippfisch 
Englisch:
Ballan Wrasse 
Kategorie:
Lippfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labridae (Familie) > Labrus (Gattung) > bergylta (Art) 
Erstbestimmung:
Ascanius, 1767 
Vorkommen:
Azoren, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Kanarische Inseln, Madeira, Marokko, Mittelmeer, Ost-Atlantik, Portugal, Skandinavien, Spanien 
Meerestiefe:
1 - 50 Meter 
Größe:
bis zu 66cm 
Temperatur:
~ 19-25°C 
Futter:
Garnelen, Kleine Fische, Krabben, Krebse, Krustentiere, Meerasseln (Isopoden), Muschelfleisch, Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seesterne, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 2500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC nicht gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-12-31 14:36:15 

Haltungsinformationen

Labrus bergylta Ascanius, 1767

Die Aufnahmen des ca. 66 cm groß werdenden Lippfisches stammen von Prof. Dr. Peter Wirtz und wurden uns freundlicherweise für das Meerwasser-Lexikon überlassen.

Ein wenig zartbesaiteter Fisch, der in der Aquaristik unseres Wissens nach keine Rolle spielt. Falls doch, ist er nur für Fischbecken geeignet. Allerdings muss man da schon über ein Aquarium von vielen Tausend Litern verfügen. Der Fisch wird nicht nur groß sondern auch bis zu 4,5 Kilo schwer und erreicht ein Alter von fast 30 Jahren.

Diese Art Lippfische ernähren sich zu knapp 60% von Zoobenthos (bentische Krustentiere, Seesternen, Meeresasseln, Würmern, Garnelen) und zu ca.40% von Nekton, besonders von kleinen Fischen.


Classification / Names:
Actinopterygii (Ray-finned fishes) >
Perciformes (Perch-likes) >
Labridae (Wrasses)

Bilder

Allgemein

2
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Labrus bergylta

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Labrus bergylta


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.