Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de AQZENO

Cyphastrea agassizi Großpolypige Steinkoralle

Cyphastrea agassizi wird umgangssprachlich oft als Großpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen.


Profilbild Urheber Dr. J.E.N. "Charlie" Veron, Australien

Cyphastrea agassizi. Philippines. Variation in corallite shape and colour. Photograph: Charlie Veron.


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. J.E.N. "Charlie" Veron, Australien Please visit www.coralsoftheworld.org for more information.

Eingestellt von robertbaur.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4301 
AphiaID:
288919 
Wissenschaftlich:
Cyphastrea agassizi 
Umgangssprachlich:
Großpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Cyphastrea Agassizi 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Merulinidae (Familie) > Cyphastrea (Gattung) > agassizi (Art) 
Erstbestimmung:
(Vaughan, ), 1907 
Vorkommen:
Guam, Philippinen, Tahiti 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Staubfutter, Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-04-13 13:14:35 

Haltungsinformationen

“From Veron, J.E.N. Corals of the World.”

Cyphastrea agassizi
(Vaughan, 1907)

Hierzulande - zumindest zum Zeitpunkt der Erstellung - eine eher seltenere und nicht so stark verbreitete Koralle, die aber ansonsten recht gut haltbar und dankbar in der Pflege ist.

Braucht mittlere Lichtstärke und eine mittlere, durchaus turbulente Strömung.
Wasserwerte müssen nicht, wie bei SPS-Korallen, nahe der Nullwerte sein.
Dennoch sollte man ihnen auch nur geringe Nährstoffkonzentrationen bei Phosphat und Nitrat im bieten.

Auch das Licht muss nicht exorbitant stark sein, da sie einen Teil ihrer Ernährung über den Fang von Plankton decken.

Es gibt eine ähnliche Art: Leptastrea inaequalis

Source reference: Veron (2000). Taxonomic reference: Vaughan¿s original description/specimens. Additional identification guide: Nishihira and Veron (1995).

Folgende Arten sind Gesamt bekannt:

Cyphastrea agassizi
Cyphastrea chalcidicum
Cyphastrea decadia
Cyphastrea hexasepta
Cyphastrea japonica
Cyphastrea microphthalma
Cyphastrea ocellina
Cyphastrea serailia

Weiterführende Links

  1. Australian Institute of Marine Species (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Cyphastrea agassizi. Philippines. Variation in corallite shape and colour. Photograph: Charlie Veron.
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!