Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Cyphastrea salae Großpolypige Steinkoralle

Cyphastrea salae wird umgangssprachlich oft als Großpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10816 
AphiaID:
987119 
Wissenschaftlich:
Cyphastrea salae 
Umgangssprachlich:
Großpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Cyphastrea Salae 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Merulinidae (Familie) > Cyphastrea (Gattung) > salae (Art) 
Erstbestimmung:
Baird, Hoogenboom & Huang, 2017 
Vorkommen:
Australien, Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Lord Howe Insel, Tasmansee 
Meerestiefe:
1 Meter 
Größe:
bis zu 50cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Gelöste anorganische Stoffe, Gelöste organische Stoffe, Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-06-18 08:53:35 

Haltungsinformationen

Baird, Hoogenboom & Huang, 2017

Cyphastrea salae ist eine gerade beschriebene Großpolypige Steinkoralle von der Lord-Howe-Insel , die sich östlich vom Great Barrier Reef in der Tasmansee befindet.
Auch um die Gesellschaftsinseln (Französisch-Polynesien) wurde diese Steinkoralle in sehr flachem Wasser gefunden.

Die Koralle hat eine hellbraune, grüne oder sogar blaue Farbe!

Ähnliche Art: Cyphastrea microphthalma, die Tiere sind optisch schwer zu unterscheiden, im Labor konnte eine Untersuchung ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal dokumentieren:

Cyphastrea salae besitzt 12 primäre Septen, während Cyphastrea microphthalma "nur" 10 primäre Septen hat.

Literaturfundstelle:
Baird AH, Hoogenboom MO, Huang D (2017) Cyphastrea salae, a new species of hard coral from Lord Howe Island, Australia (Scleractinia, Merulinidae). ZooKeys 662: 49-66. https://doi.org/10.3897/zookeys.662.11454

Open access article (Creative Commons Attribution License (CC BY 4.0)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Merulinidae (Family) > Cyphastrea (Genus) > Cyphastrea salae (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cyphastrea salae

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cyphastrea salae