Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Cycloseris somervillei großpolypige Steinkoralle

Cycloseris somervillei wird umgangssprachlich oft als großpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen.


Profilbild Urheber Dr. Dr. J.E.N. "Charlie" Veron, Australien, Australien

Cycloseris somervillei. Papua New Guinea. Side of a polyp, showing the arched central dome. Photograph: Charlie Veron.


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Dr. J.E.N. "Charlie" Veron, Australien, Australien Please visit www.coralsoftheworld.org for more information.

Eingestellt von robertbaur.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4290 
AphiaID:
207328 
Wissenschaftlich:
Cycloseris somervillei 
Umgangssprachlich:
großpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Cycloseris Somervillei 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Fungiidae (Familie) > Cycloseris (Gattung) > somervillei (Art) 
Erstbestimmung:
(Gardiner, ), 1909 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Bandasee, Bunaken, Cebu (Philippinen), Celebesesee, China, Great Barrier Riff, Indonesien, Korallenmeer, La Réunion, Madagaskar, Malediven, Mauritius, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rotes Meer, Seychellen, Singapur, Sri Lanka, Südchinesisches Meer, Sulawesi, Sumatra, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Vanuatu, Vietnam 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Staubfutter, Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-04-08 08:55:23 

Haltungsinformationen

“From Veron, J.E.N. Corals of the World.”

Cycloseris somervillei
(Gardiner, 1909)

Cycloseris-Arten sind an sich eher seltener im Handel zu finden.
Sie gehören zur Familie Fungidae.

Leben auf dem Bodengrund, wie Fungia-Korallen. Wobei ihnen allerdings der Sand nicht so gut gefällt, wie eine feste Unterlage (Stein).

Es gibt vermutlich verschiedenen Farbvarianten, die man durch diverse Zugaben und Wasserwerte sicherlich noch beeinflussen kann.

Lebt von Licht, Sedimenten und Plankton.
Hat ungeordnete Polypen!

Haltung erscheint einfach, sofern die Wasserwerte im Rahmen sind, und ihr Licht angeboten wird.
Allerdings reicht wenig Licht in Form der Etablierung in der Bodenzone durchaus aus.

Source reference: Veron (2000). Taxonomic references: Veron and Pichon (1980), Hoeksema (1989, as Fungia (Cycloseris) somervillei). Additional identification guide: Veron (1986).


Ähnliche Art:

Folgende Arten sind bekannt:
Cycloseris colini
Cycloseris costulata
Cycloseris curvata
Cycloseris cyclolites
Cycloseris erosa
Cycloseris hexagonalis
Cycloseris patelliformis
Cycloseris sinensis
Cycloseris somervillei
Cycloseris tenuis
Cycloseris vaughani

Weiterführende Links

  1. Australian Institute of Marine Species (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Cycloseris somervillei. Papua New Guinea. Side of a polyp, showing the arched central dome. Photograph: Charlie Veron.
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!