Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik AQZENO

Platax teira Langflossen-Fledermausfisch

Platax teira wird umgangssprachlich oft als Langflossen-Fledermausfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
424 
AphiaID:
218710 
Wissenschaftlich:
Platax teira 
Umgangssprachlich:
Langflossen-Fledermausfisch 
Englisch:
Tiera Batfish, Longfin Batfish, Longfin Batfish, Round-faced Batfish, Spotbelly Batfish, Tail-fin Batfish 
Kategorie:
Fledermausfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Ephippidae (Familie) > Platax (Gattung) > teira (Art) 
Erstbestimmung:
(Forsskål, ), 1775 
Vorkommen:
Ashmore- und Cartierinseln, Ägypten, Andamanensee, Australien, Banggai-Inseln, China, Fidschi, Golf von Oman / Oman, Guam, Hong Kong, Indopazifik, Israel, Japan, Jemen, Kambodscha, Kenia, Kokos-Keelinginseln, Korea, La Réunion, Madagaskar, Malaysia, Malediven, Mauritius, Mikronesien, Mittelmeer, Mosambik, Neuseeland, New South Wales, Nördliche Mariannen, Norforkinsel, Ost-Afrika, Östlicher Indischer Ozean, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Rotes Meer, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sumatra, Taiwan, Tansania, Tasmansee, Thailand, Timor-Leste, Vietnam, Weihnachtsinsel , West-Australien, West-Pazifik, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
3 - 25 Meter 
Größe:
55 cm - 60 cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten), Glasrosen 
Aquarium:
~ 2000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-01-09 18:04:03 

Haltungsinformationen

Diese Art ist, wie alle Fledermausfische, eher ungewöhnlich, aber, unserer Ansicht nach, auch absolut nichts für das normale Riffaquarium.

(Forsskål, 1775)

Diese Fische wachsen einfach viel zu schnell und werden schnell zu groß, was sich vor allem in der Höhe der Tiere zeigt.
Sie sind empfindlich gegen die Pünktchenkrankheit, fressen dafür aber auch alles.
Eine friedliche Art, die wegen ihrer Höhe aber ein sehr hohes Aquarien braucht.
Sie sollen manchmal an Glasrosen und teils sogar an Mayano-Anemonen gehen.
Wird im Alter zunehmend grauer, die Farben verblassen also mit der Zeit.

Den Besatz sollte man sich gut überlegen.

Synonyme:
Chaetodon teira Forsskål, 1775
Platax teria Forsskål, 1775
Platax terra (Forsskål, 1775)
Platax tiera (Forsskål, 1775)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuroidei (Suborder) > Ephippidae (Family) > Platax (Genus) > Platax teira (Species)

Stockliste




Bilder

Allgemein

2
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Platax teira

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Platax teira