Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Pterocaesio tessellata Doppelstreifen-Füsilier

Pterocaesio tessellata wird umgangssprachlich oft als Doppelstreifen-Füsilier bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 1500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber David C. Cook, Wonga Beach, Australia

Copyright David C. Cook


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers David C. Cook, Wonga Beach, Australia © David C. Cook, Wonga Beach, Australia Please visit www.ffc.org.au for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
3515 
AphiaID:
278945 
Wissenschaftlich:
Pterocaesio tessellata 
Umgangssprachlich:
Doppelstreifen-Füsilier 
Englisch:
Double-lined Fusilier 
Kategorie:
Füsiliere 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Caesionidae (Familie) > Pterocaesio (Gattung) > tessellata (Art) 
Erstbestimmung:
Carpenter, 1987 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Banggai-Inseln, Bangladesch, Brunei Darussalam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Malaysia, Malediven, Myanmar (ehem. Birma), Neukaledonien, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Raja Ampat, Salomon-Inseln, Salomonen, Singapur, Sri Lanka, Sumatra, Thailand, Timorsee, Togian-Inseln, Vanuatu, Vietnam, West-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Frostfutter (große Sorten) 
Aquarium:
~ 1500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-04-28 18:34:09 

Haltungsinformationen

Pterocaesio digramma wurde von Heinz Mahler bei eimem Nachttauchgang (Indonesien) am Schlafplatz fotografiert.
Laut Fishbase wird dieser bis 30 cm groß werdenen Fisch häufig als Pterocaesio marri fehlidentifiziert.
Lebt in Tiefen von 0 bis 50 Meter, sie sind zudem blitzschnell!

Pterocaesio-Arten sind rund um Korallenriffe anzutreffen.
Manchmal bilden sie mit anderen Pterocaesio-Arten größere Schulen.
Gefressen wird hauptsächlich Zooplankton.
Wird oft als Köder für den Thunfischfang eingesetzt.

Synonyme:
Pterocaesio tesselata Carpenter, 1987
Pterocaesio tessellate Carpenter, 1987
Pterocaesio tessellatus Carpenter, 1987

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Caesionidae (Family) > Caesioninae (Subfamily) > Pterocaesio (Genus)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright David C. Cook
1
© David C. Cook, Wonga Beach, Australia
1
Copyright J. E. Randall, Hawaii
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!