Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Pachygrapsus minutus Pachygrapsus minutus

Pachygrapsus minutus wird umgangssprachlich oft als Pachygrapsus minutus bezeichnet. Haltung im Aquarium: Sehr einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 20 Liter empfohlen.



Steckbrief

lexID:
3009 
AphiaID:
207539 
Wissenschaftlich:
Pachygrapsus minutus 
Umgangssprachlich:
Pachygrapsus minutus 
Englisch:
Pachygrapsus Minutus 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Grapsidae (Familie) > Pachygrapsus (Gattung) > minutus (Art) 
Erstbestimmung:
A. Milne-Edwards, 1873 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, China, Fidschi, Französisch-Polynesien, Guam, Hawaii, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Malediven, Mexiko (Ostpazifik), Ost-Afrika, Ost-Pazifik, Philippinen, Rotes Meer, Samoa, Thailand, Weihnachtsinsel , West-Pazifik, Westlicher Indischer Ozean 
Größe:
2 cm - 3 cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Algen, Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Muschelfleisch, Nori-Algen, Stinte 
Aquarium:
~ 20 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Sehr einfach 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2010-02-03 11:47:01 

Haltungsinformationen

Pachygrapsus minutus (Milne-Edwards, 1873) -

alge07 hat diese Strandkrabbe von Danililla korrekt identifiziert.
Sie sitzt in der Natur gerne unter Steinen und auf Austern oder anderen Krustentieren.

Die Art ist an ihren relativ einzigartigen Dornen (siehe Markierung) am Merus des letzten Laufbeins recht gut zu erkennen.

Generell sind es typische Allesfresser, die vor allem Algenteppiche nach nahrhaftem absuchen, kleine Krebstiere sind dabei sicherlich eine willkommene Nahrung.
Gleichwohl gilt diese Art als kleinbleibend, bekannt sind nur Exemplare bis 10,3 mm Panzerbreite.
Damit können sie, selbst wenn sie sich noch so räuberisch gebärden, natürlich nicht viel anrichten.
Kleine Flohkrebse oder sowas können sie vielleicht mal überwältigen, aber bei ausgewachsenen Gammaridae wird das schon schwierig, die sind ja dann größer als die Krabben.

Habitat: Korallenriffe an der Gezeitengrenze, Felsenstrand.

Synonym:
Sesarma murrayi Calman, 1909

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Brachyura (Infraorder) > Eubrachyura (Section) > Thoracotremata (Subsection) > Grapsoidea (Superfamily) > Grapsidae (Family) > Pachygrapsus (Genus)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

Chewbacca am 09.07.12#2
wenn man sie nicht mit lebendgestein einschleppt kann man sie selber fangen. Sie sind sogut wie an jeden ort anzufinden. Sie sind oft in felsen versteckt. Bei mir sind sie tagaktiv. in der natur beobachte ich sie auch nur tagsüber. Sehr schöne tiere, die sehr gut als ersatz für einsiedlerkrebse dienen können. Fressen algen und alles andere was rumliegt. Männchen sind heller als weibchen. Auf dem bild ist es wahrscheinlich ein Männchen

Gruss

Robin Gauff
sasori am 27.08.11#1
Ich habe zwei dieser Krabben im Becken, sie wurden mit Lebendgestein "eingeschleppt". Anfangs waren sie teilweise noch tagaktiv, aber nachdem ich eine gefangen habe zwecks ID (Fotos siehe oben) haben sie daraus gelernt. Nun sind beide nur noch nachts nach ausschalten der Blaulichtphase aktiv. Beide leben getrennt in einer Höhle und beim aufeinandertreffen verjagen sie sich gegenseitig. Sie scheinen Algen zu fressen, da sie diese mit ihren Scheren in ihren Mund schieben, sehr spannend sie zu beobachten. Aber auch wenn ich FroFu füttere, sehe ich manchmal eine Schere die sich aus dem Freiwasser was schnappt. Beide Tiere sind rötlich marmoriert und somit sehr gut getarnt, wenn man sie anleuchtet können sie sehr schnell rumrennen.
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pachygrapsus minutus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pachygrapsus minutus


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.