Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Cosmocampus maxweberi Maxwebers Seenadel

Cosmocampus maxweberi wird umgangssprachlich oft als Maxwebers Seenadel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
2435 
AphiaID:
278063 
Wissenschaftlich:
Cosmocampus maxweberi 
Umgangssprachlich:
Maxwebers Seenadel 
Englisch:
Maxweber's Pipefish 
Kategorie:
Seenadeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Syngnathiformes (Ordnung) > Syngnathidae (Familie) > Cosmocampus (Gattung) > maxweberi (Art) 
Erstbestimmung:
(Whitley, ), 1933 
Vorkommen:
Ägypten, Australien, Golf von Akaba, Indonesien, Indopazifik, Marshallinseln, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Samoa, Sumatra, Tonga 
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Cyclops (Ruderfußkrebse), Mysis (Schwebegarnelen), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2008-01-19 12:52:19 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Cosmocampus maxweberi sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Cosmocampus maxweberi interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Cosmocampus maxweberi bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Whitley, 1933)

Das Bild von Cosmocampus maxweberi wurde uns von Sabine Sax zur Verfügung gestellt.
Eine zarte Seenadel, die man eher selten zu Gesicht bekommt.
Ist sicherlich nichts für ein gemischtes Aquarium mit großen und schnellen Fischen dann sieht man sie wohl gar nicht.
Auch sollte man den Nahrungsanspruch von Seenadeln bedenken, sie sind langsame Fresser, im Gegensatz zu anderen Fischen.

Synonym:
Syngnathus maxweberi Whitley, 1933

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Syngnathiformes (Order) > Syngnathidae (Family) > Syngnathinae (Subfamily) > Cosmocampus (Genus) > Cosmocampus maxweberi (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cosmocampus maxweberi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cosmocampus maxweberi