Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Mexichromis macropus Nacktschnecke

Mexichromis macropus wird umgangssprachlich oft als Nacktschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

CMHurwood_Mexichromis macropus_Lonsdale wall_October 04, 2019

Eingestellt von Muelly.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Christopher Hurwood , Australien (Christopher Hurwood) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12474 
AphiaID:
533928 
Wissenschaftlich:
Mexichromis macropus 
Umgangssprachlich:
Nacktschnecke 
Englisch:
Nudibranch 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Chromodorididae (Familie) > Mexichromis (Gattung) > macropus (Art) 
Erstbestimmung:
Rudman, 1983 
Vorkommen:
Australien, Queensland (Australien), Tasmanien 
Meerestiefe:
4 - 30 Meter 
Größe:
1,5 cm - 3 cm 
Temperatur:
20°C - 28°C 
Futter:
Nahrungsspezialist, Schwämme 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-10-13 13:29:12 

Haltungsinformationen

Mexichromis macropus Rudman, 1983

Mexichromis macropus lebt im gemäßigten und subtropischen Australien, einschließlich Südwestaustralien, Südaustralien, Tasmanien, Victoria, New South Wales und Süd-Queensland.

Der Mantelrand ist mit radial angeordneten orangen oder gelb-orangen Streifen versehen. Die Farbe des Mantels reicht von weiß bis zu rosa-lila. Die Spitzen der Papillen sind lila.

Das Unterscheidungsmerkmal zu ähnlichen Schnecken der Gattung Mexichromis sind die überwiegend radialen Streifen am Mantelrand.

Lebt auf sandigen Böden, die mit Schwämmen, Seescheiden und Seegräsern bewachsen sind.

Mexichromis macropus wurde ähnlich wie Mexichromis festiva und Mexichromis mariei oft bei einem bläulich-grauen Schwamm gefunden, der als eine Art der Gattung Dysidea identifiziert wurde.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Mexichromis macropus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Mexichromis macropus