Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Calcigorgia spiculifera Tiefsee-Gorgonie

Calcigorgia spiculifera wird umgangssprachlich oft als Tiefsee-Gorgonie bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
12300 
AphiaID:
378316 
Wissenschaftlich:
Calcigorgia spiculifera 
Umgangssprachlich:
Tiefsee-Gorgonie 
Englisch:
Pink Gorgonian, Corail Gorgone, Gorgonian Sea Fan Coral 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Acanthogorgiidae (Familie) > Calcigorgia (Gattung) > spiculifera (Art) 
Erstbestimmung:
Broch, 1935 
Vorkommen:
Alaska, Aleuten, Beringmeer, Nord-Atlantik, Ost-Pazifik, Ostküste USA, West-Atlantik, Westküste USA 
Meerestiefe:
15 - 2000 Meter 
Größe:
25 cm - 36 cm 
Temperatur:
3,8°C - 13°C 
Futter:
Azooxanthellat, Invertebraten (Wirbellose), Meeresschnee, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-11 11:40:37 

Haltungsinformationen

Wer sich für die Gorgonie Calcigorgia spiculifera interessiert, der wird besonders in punkto Wassertiefe und Wassertemperaturen viele unterschiedliche Daten und Informationen finden.
Wie kann es zu unterschiedlichen Tiefenangaben von 0 - 24 Meter (Sealifebase) und 79,5 - 431 Metern (Encyclopedia of Life) kommen?

Eine Erklärung kann das Ocean Biogeographic Information System (OBIS) beisteuern, in der Statistik zu Calcigorgia spiculifera werden insgesamt 250 Funde / Sichtungen im Zeitraum von 1968 bis 2012 mit Wassertiefen, Wassertemperaturen und dem Fundjahr dokumentiert.

Ergebnis:
248 Funde stammen aus Wassertiefen mit einer Temperaturspanne von 5 - 10°Celsius
2 Funde stammen aus Wassertiefen mit einer Temperaturspanne von 10 - 15°Celsius
39 Funde stammen aus Wassertiefen von 200 - 300 Metern
2 Exemplare stammen aus einer Wassertiefe von 40 - 50 Metern
2 Exemplare stammen aus einer Wassertiefe zwischen 1000 - 2000 Meter

Unterschiedliche Wassertiefen führen zu unterschiedlichen Wassertemperaturen, wobei auch Strömungen und Ästuare einen Einfluss auf die Temperatur haben.
Die meisten Sichtungen stammen aus British Columbia, Kanada und den Gewässern um die Aleuten im nordpazifischen Beringmeer und wurden durch Taucher, Tauchboote und Beifänge der Netzfischerei festgehalten.

Dem Gorgonien-Lexikon von Harald Ebert ist zu entnehmen, dass der US-Amerikaner Steve Weast diese Gorgonie in einem Kaltwasseraquarium hält.
Da Calcigorgia spiculifera keine Zooxanthellen besitzt, muss das Tier aktiv durch den Pfleger gefüttert werden!

Weitere Haltungsangaben zu diesem Tier sind derzeit nicht bekannt.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Calcigorgia spiculifera

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Calcigorgia spiculifera