Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Haltungserfahrungen zu Mithraculus sculptus

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Mithraculus sculptus in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Mithraculus sculptus zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Mithraculus sculptus haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Mithraculus sculptus

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

Manuela am 01.07.07#1
Ich habe heute drei Videos gemacht. Sie zeigen sehr gut wie interessant diese Krabbe ist. Sie läuft rum, sucht nach Futter, krabbelt hier und dort hin. Ein Pflegling den man gut beobachten kann. Ideal auch für kleinere Aquarien in denen nicht soooo viele Tiere gehalten werden können. Hier gibt es was zu beobachten! :)
zakk am 02.05.08#2
Alles andere als scheu

Kratzt bei mir den ganzen Tag Algen vom Gestein
adamas am 12.08.10#3
Habe seit 2 Monaten ein Pärchen. Gewaltiger Größenzuwachs seither, von 5-Mark-Stück auf das Doppelte beim Männchen - dieses hat riesige Scheren bekommen.

A C H T U N G - Korallenfresser bei mir! Ging nachweislich an meine Goniopora. Hatte gestern ein Stück Korallen in der Schere, nachdem er den Korallenstock herunterwarf. Letzteres (herunterwerfen) geschah ungesehen zuvor schon 2-3x. 2 Frasslöcher an Koralle sichtbar geworden.

PiinK-_-Princess am 12.05.12#4
Ich selbst halte ein paar Krabben aber die grüne spinnen Krabbe ist eine der Interessantesten
Sie versteckt sich überhaupt nicht man kann sie den ganzen tag beobachten wie sie Algen von den Steinen kratzt und sie lässt sich von keinem in die schranken weißen.Sie ist sehr friedlich
einfach nur toll kann man nur weiter empfehlen

Nemo2012 am 08.01.13#5
Ein sehr interessantes und nicht scheues Tier.
Es hat bei mir schon eine Größe von 6 cm erreicht.

Leider frisst diese Krabbe bei mir auch die Weichkorallen an!
Walzi am 16.09.13#6
Auch bei mir hat sie schon eine Größe von 6cm erreicht. Ist ein sehr interessantes und freidliches Tier. Mein Weibchen sitzt gerne in meiner Hysterix konnte allerdings noch keine Fraßstellen feststellen, sie nutzt es einfach nur als Unterschlupf. Kann mir allerdings gut vorstellen, das die Koralle an den Stellen wo die Krabbe sitzt sehr gestresst wird und daher stellenweise absterben kann. Sollte sich aber im Rahmen halten.

Kann dieses Tier nur empfehlen, ist sehr interessant und hält in meinem Seepferdchenbecken den "Algenteppich" kurz.

MFG der Walzi


Claudia_S am 16.09.13#7
Ich halte ein Pärchen. Diese Tierchen sind toll zu beobachten. Das Männchen ist eher schüchtern, aber mein Krabbenmädchen kommt hervor, sobald es mich sieht und "winkt" mit den Scheren. Sie wartet dann, dass sie ihre Extraportion Algenblatt per Pinzette verabreicht bekommt.

Beide haben bisher keinerlei Schäden an Korallen oder sonstigem verursacht.
Maddogg am 20.09.13#8
Ich halte die Krabbe jetzt seit ca. 4 Wochen. Das Tierchen ist den ganzen Tag im Becken unterwegs und sucht nach fressbarem. Kugelalgen sind seine Leibspeise würde ich sagen. Kleinere Algen werden erst leegenuckelt und dann die Haut zerteilt und gefressen. Bei den großen Algen bleibt nur die durchsichtige Haut zurück
ICWiener am 30.09.13#9
Ich habe vor einem Jahr zwei dieser Tiere gekauft und sie sind nicht so feige wie andere Krabben.

Leider ging eine bei mir an eine Elysia crispata und vertilgte sie bevor ich eingreifen konnte. Sie hatten vorher einige Monate lang friedlich zusammen gelebt und es kam vorher auch nie zu übergriffen.

Außerdem hat eine der Beiden an einer meiner Seriatopora Hystrix die Polypen abgeknabbert, als ich diese dann ganz nach oben ins Aquarium gestellt habe hat das aufgehört.

Meine essen beide Omega One Green Seaweed und CrustaGran Marinus von Dennerle, manchmal ignorieren sie auch beides und kratzen weiter an ihren Steinen, nur bei Artemia kann man sich sicher sein, dass beide sich nie was entgehen lassen.

Ein Exemplar hat sich ungefähr jeden Monat einmal gehäutet, das Andere allerdings noch gar nicht (das könnte aber am Geschlecht liegen, sie wurden als Pärchen verkauft).

Manchmal räumen sie meinen Korallenkies durch das ganze Aquarium und schmeißen auch mal noch nicht befestigte Korallen auf den Boden.
Sie sind jedenfalls sehr lebhaft und wirklich eine Bereicherung.

Zur Aquariengröße würde ich sagen, dass es eher auf viele Nischen und viel Lebendgestein ankommt als auf das Fassungsvermögen des Aquariums.
Ursula01 am 29.01.15#10
Wir halten eine dieser Krabben seit rund 2 Monaten im Seepferdchenbecken.
Ursprünglich wegen einer Algeninvasion gekauft, doch zwischenzeitlich der kleine geheime Liebling des Beckens. Überhaupt nicht scheu, ständig unterwegs auf der Suche nach Essbaren und nimmt gerne auch mal Mysis und Artemia von der Pinzette. Ansonsten werden Algen von Steinen gekratzt oder die Caulerpas gesäubert. Oft auch am Boden, um dort Essbares aufzusammeln.
Sie hat diverse Verstecke, in denen sie dann nächtigt.
Bereits im ersten Monat ein deutliches Wachstum von ca. 1 cm ersichtlich gewesen.
Übergriffe auf Weichkorallen oder anderem konnten wir bisher nicht beobachten (wahrscheinlich zu gut gefüttert, als dass sie noch Hunger nach anderem hat...). Auch haben wir bisher keinerlei Häutung feststellen können.
Wir überlegen nun noch eine zweite hinzu zusetzen, denn diese Krabbe ist wirklich eine Bereicherung.
Schoschana am 23.10.16#11
Ich halte seit 2 Monaten ein Pärchen und sie sind beide sehr zutraulich! Sie fressen alle Algenarten die ich habe, aber am liebsten Nori Algen und Bananen! Bei mir auch keine Übergriffe auf Anemonen oder Korallen. Das Männchen sitzt sehr gerne in den Xenien und nimmt diese in die Scheren und zieht sie durch und fährt sich dann über den Körper als würde es sich "eincremen".
Die beiden sind wirklich sehr interessante Tiere!
Ich kann von den beiden nur gutes sagen!
kosirina am 14.01.18#12
Diese Krabbe ist der ideale Kugelalgenvernichter! Wir haben sie gekauft, weil unser 30 Liter-Nano-Becken übersäht war mit Kugelalgen und wir hier im Lexikon und in dem Buch "Plagegeister im Riffaquarium" gelesen haben, dass sie Kugelalgen fressen sollen. Ich bin völlig überrascht, mit so einem Erfolg habe ich gar nicht gerechnet! Wir haben sie vor ca. 2-3 Monaten gekauft und sofort nach dem Einsetzten fing sie an, die Algen zu fressen. Man konnte jeden Tag sehen, wie die Kugeln weniger wurden und heute ist nicht eine einzige mehr da! Jetzt zupft sie an den Drahtalgen, nimmt aber auch Frostfutter von der Pinzette und versucht mit rudernden Armen Flockenfutter zu fangen. An Korallen ist sie bisher nicht gegangen. Ich kann diese Krabbe jedem empfehlen, der ein Problem mit Kugelalgen hat!
Brachii am 06.05.19#13
Äußerst friedliches Tier.
Gelegentlich sieht man es auch tagsüber wandern, permanent mit dem vertilgen von Algen beschäftigt.
Ich habe vor kurzem Nori-Algen für meine Zwergkaiserfische in das Becken getan.
Die Krabbe zeigte größeres Interesse an den Nori-Algen.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Mithraculus sculptus in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Mithraculus sculptus zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Mithraculus sculptus haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Mithraculus sculptus