Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Aqua Medic Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik

Haltungserfahrungen zu Heliopora coerulea

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Heliopora coerulea in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Heliopora coerulea zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Heliopora coerulea haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Heliopora coerulea

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

Manuela am 27.10.04#1
Wir haben auch eine Heliopora coerulea in unserem 1000 L Aquarium. Von Anfang an haben wir darauf geachtet, das Sie nirgends an Substrat kommt. Wir befürchteten, das sie dann das Substrat und alles was da steht und lebt einfach überwächst. Dadurch ist unsere Koralle zuerst komplett über ihren Stein gewachsen und dann weiter "Bobbel für Bobbel" in die Höhe und Breite. Da in der Ecke wo sie steht die Strömung sich mehrfach umwirbelt, hat sie eine recht seltsame Wuchsform bekommen. Am besten sieht sie allerdings aus, wenn sie ihre kleinen weißen Polypen zeigt. Ich habe auch schon Korallen mit beigen Polypen gesehen. Wenn sie aussieht als würde sie glänzen, dann "putzt" sie sich gerade. Ihren Namen hat die Koralle wohl von ihrem Inneren. Bricht man die Koralle ist sie nämlich INNEN blau!

Alles in allem ist sie im tropischen Aquarium recht leicht zu halten. Viel Licht = viel Wachstum. Sie wächst auf auf allem. Also Vorsicht!

Gruß
Manuela :-)
Kristine Friesen am 12.02.06#2
Ich kann mich nur anschließen. Wir haben ein kleines Stück geschenkt bekommen. Es wuchs am Anfang ein Jahr nicht. (Anfänger!!) Dann kamen die guten Wasserwerte und die richtige Strömung und die Koralle wächst seitdem über alles, auch da wo kein direktes Licht ist. Sie kann lange Äste ausbilden oder laminär wachsen. Als ob wir noch nicht genug hätten, haben wir bei einer Beckenerweiterung auf FRISCHEM Lebendgestein, noch 5 weitere Exemplare bekommen.
Im Handel wollen manche 25€ für einen Ableger, was ich nicht verstehen kann. Kann sein das sie selten in den Handel kommt, aber wer eine hat, hat wahrscheinlich auch Ableger. Lieber fragt man da private Aquarienbesitzer.
Wobafische am 22.12.07#3
Bei der Anschaffung (ca.1992) war das Tier Handflächen groß,
jetzt ist es groß geworden, schätze so um 30 cm in breite und länge, hat eigene Übergänge und Spitzen gebildet. Überwächst alles was mit in Berührung kommt.
scobi am 16.03.08#4
Auch ich habe dieses wunderschöne Tierchen seit einem halben Jahr in meinem Steinkorallenbecken. Ich bekam es ebenfalls als Bruchstück. Man sieht diese Koralle heute wirklich nur sehr selten in Aquarien, obwohl sie Aufgrund ihrer filigranen Wachstumsart sehr interessant ist. Mir war von Anfang an wichtig die Koralle separat auf einen einzelnen Stein zu befestigen, da sie sonst wirklich alles überwachsen kann. Bei mir wächst sie momentan aber eher langsamvor sich hin, da sie im untersten Bereich des Aquariums platziert ist.
www.coral-riff.de
noodie am 31.03.08#5
Auch ich schließe mich an, möchte aber eine Beobachtung hinzufügen: Algenfressende Schleimfische (Salarias, Ecsenius) fressen gerne die "Haut" der Blauen Koralle, wenn sie sich reinigt.
XynX am 19.07.08#6
Die Heliopora coerulea ist eine sehr schöne Koralle.
Sie wächst bei mir sogar auf den Boden. (Bei einer Beleuchtung von 6x39W T5 auf 100x60x60.)
Die Koralle zeigt den ganzen Tag weiße Polypen.
Sieht total scharf aus!!!
Das ist einer meiner schönsten Korallen. Der Kontrast zwischen Brauner Grundfarbe und Weißen Polypenbild ist Super!!!



Wiking Dürre am 13.08.08#7
Vor einigen Jahren wurde ein ca. 10 Cent großes Stück auf eine abgestorbene Goniopora geklebt. Innerhalb kürzester Zeit ist das Korallenskelett überwachsen worden und es hat sich eine interessante, corymbose Wuchsform gebildet. Da offensichtlich optimale Wasserverhältnisse vorherrschen, sind ständig die schönen weißen Polypen zu sehen.Die Koralle steht direkt unter 8 x 80 W T 5- Beleuchtung.
frankbaron am 24.03.13#8
ich pflege diese Koralle seit etwa 10 Jahren. Sie war anfangs ein fingernagelgroßes Stück. Jetzt hat Sie einen Durchmesser von etwa 30 cm. Sie wächst bei mir eher langsam und scheint selbst mit schlechteren Wasserwerten zurecht zu kommen. Zur zeit habe ich etwas Probleme mit hohem Nitratwerzen ( ca. 100mg/l) das schadet Ihr in keiner Weise und ständig sind die Polypen sichtbar. Die folienartige Hautbei der Reinigung wird sehr gern von Doktorfischen gefressen. sehr schöne Koralle, die leider viel zu selten zu sehen ist.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Heliopora coerulea in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Heliopora coerulea zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Heliopora coerulea haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Heliopora coerulea