Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Kölle Zoo Aquaristik Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Siphonaria concinna Falsche Kap-Napfschnecke

Siphonaria concinna wird umgangssprachlich oft als Falsche Kap-Napfschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher.



Steckbrief

lexID:
9276 
AphiaID:
215288 
Wissenschaftlich:
Siphonaria concinna 
Umgangssprachlich:
Falsche Kap-Napfschnecke 
Englisch:
Cape False Limpet 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Siphonariida (Ordnung) > Siphonariidae (Familie) > Siphonaria (Gattung) > concinna (Art) 
Erstbestimmung:
Sowerby I, 1823 
Vorkommen:
Madagaskar, Süd-Afrika 
Größe:
3.5 cm - 10 cm 
Temperatur:
°C - 17°C 
Futter:
Algen 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Siphonaria acmaeoides
  • Siphonaria acuta
  • Siphonaria aequilirata
  • Siphonaria alba
  • Siphonaria albicante
  • Siphonaria alternata
  • Siphonaria alternicosta
  • Siphonaria asghar
  • Siphonaria atra
  • Siphonaria australis
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2016-02-08 19:49:43 

Haltungsinformationen

Siphonaria concinna Sowerby I, 1823

Siphonaria concinna gehört zur Familie der Siphonariidae, den sogenannten Falschen Napfschnecken.Schnecken dieser Familie haben am Gehäuse ein seitliches Atemloch und nehmen über die als Lunge dienende Mantelhöhle Luftsauerstoff auf.

Falsche Napfschnecken sind mit den echten Napfschnecken nicht verwandt. Ein einfaches optisches Hauptunterscheidungsmerkmal ist der seitliche Schlitz bei den Falschen Napfschnecken für das Atemloch.

Siphonaria concinna hat eine cremfarbene Schale mit relativ weit auseinander stehenden 20-25 Rippen.Die Seite des Fußes weist feine weiße Flecken auf.

Die Falsche Kap-Napfschnecke ist auf harten Substraten an den Küsten und in Gezeitenpools Südafrikas und Madagaskars bis in 6 m Tiefe zu finden. Sie ernährt sich von Rotalgen.

Synonyme:
Siphonaria concinna f. albofasciata
Siphonaria concinna f. cyaneomaculata
Siphonaria cyaneomaculata
Siphonaria variabilis

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Heterobranchia (Subclass) > Heterobranchia (Infraclass) > Siphonarioidea (Superfamily) > Siphonariidae (Family) > Siphonaria (Genus) > Siphonaria concinna (Species)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Siphonaria concinna

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Siphonaria concinna