Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik compact-lab Tropic Marin

Hexagrammos lagocephalus Kelpgrünling

Hexagrammos lagocephalus wird umgangssprachlich oft als Kelpgrünling bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für große Schauaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
9235 
Wissenschaftlich:
Hexagrammos lagocephalus 
Umgangssprachlich:
Kelpgrünling 
Englisch:
Rock greenling 
Kategorie:
Grünlinge 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Scorpaeniformes (Ordnung) > Hexagrammidae (Familie) > Hexagrammos (Gattung) > lagocephalus (Art) 
Erstbestimmung:
(Pallas, ), 1810 
Vorkommen:
Alaska, Beringmeer, Japan, Kanada, Ost-Pazifik, Russland, USA 
Meerestiefe:
0 - 596 Meter 
Größe:
bis zu 61cm 
Temperatur:
3,3°C - 11,4°C 
Futter:
Algen, Fischbrut, Fischeier, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Garnelen, Kleine Fische, Krabben, Krill (Euphausiidae), Meerasseln (Isopoden), Muscheln (Mollusken), Mysis (Schwebegarnelen), Quallen, Räuberische Lebensweise, Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seesterne, Tintenfische, Sepien, Kraken, Kalmare (Cephalopoda, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für große Schauaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-23 17:02:52 

Haltungsinformationen

(Pallas, 1810)


Hexagrammos lagocephalus lebt in flachen und felsige Gebiete, vor allem an exponierten Küsten in moderaten Tiefen bis zu 15 Metern.
In Heimaquarien spielen Grünlinge keine Rolle, in Publikumsaquarien und als begeehrter Sportfisch hingegen schon.

Synonyme:
Chirus balias Cope, 1873
Chirus pictus Girard, 1854
Hexagrammos superciliosus (Pallas, 1810)
Hexagrammus scaber Bean, 1881
Labrax lagocephalus Pallas, 1810
Labrax superciliosus Pallas, 1810
Lebius superciliosus (Pallas, 1810)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Scorpaeniformes (Order) > Hexagrammoidei (Suborder) > Hexagrammidae (Family) > Hexagramminae (Subfamily) > Hexagrammos (Genus) > Hexagrammos lagocephalus (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. WoRMS (multi)

Bilder

Allgemein

1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hexagrammos lagocephalus

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Hexagrammos lagocephalus