Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Madracis asperula Großployige Steinkoralle

Madracis asperula wird umgangssprachlich oft als Großployige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
8649 
AphiaID:
135211 
Wissenschaftlich:
Madracis asperula 
Umgangssprachlich:
Großployige Steinkoralle 
Englisch:
Madracis Asperula 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Pocilloporidae (Familie) > Madracis (Gattung) > asperula (Art) 
Erstbestimmung:
Milne Edwards & Haime, 1849 
Vorkommen:
Bahamas, Bolivien, Cayman Inseln, Dominikanische Republik, Florida, Französisch-Guayana, Golf von Guinea, Golf von Mexiko, Haiti, Honduras, Jamaika, Kanarische Inseln, Kolumbien, Kuba, Madeira, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Niederländischen Antillen, Nigeria, Panama, Puerto Rico, Süd-Atlantik, Trinidad und Tobago, USA, Venezuela 
Größe:
bis zu 40cm 
Temperatur:
4°C - 28°C 
Futter:
Azooxanthellat, Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-08-07 19:01:47 

Haltungsinformationen

Milne-Edwards & Haime, 1850

Unser Dank für die beiden ersten Fotos dieser Steinkoralle geht an Rafael Mesa, Blue World fotos!

Diese Koralle ist gut auf unterschiedliche Temperaturen angepasst, sie kommt in der Scotia Sea (Südantillensee) im kalten Südatlantik sowie in den warmen karibischen Gewässern vor.

Sealifebase gibt an, dass die Steinkoralle keine Zooxanthellen besitzt und daher auf den Fang von Plankton angewiesen ist.

Die Art siedelt in Tiefen von 12 bis 120 Metern Tiefe.

Die Steinkoralle besitzt fein gedrehte Äste.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Astrocoeniidae (Family) > Madracis (Genus) > Madracis asperula (Species)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Madracis asperula

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Madracis asperula