Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef

Nectamia savayensis Kardinalbarsch

Nectamia savayensis wird umgangssprachlich oft als Kardinalbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 600 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
7847 
AphiaID:
398508 
Wissenschaftlich:
Nectamia savayensis 
Umgangssprachlich:
Kardinalbarsch 
Englisch:
Samoan Cardinalfish 
Kategorie:
Kardinalbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Apogonidae (Familie) > Nectamia (Gattung) > savayensis (Art) 
Erstbestimmung:
(Günther, ), 1872 
Vorkommen:
Ägypten, Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Fidschi, Französisch-Polynesien, Great Barrier Riff, Guam, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Kiribati, La Réunion, Malaysia, Malediven, Marshallinseln, Mauritius, Mikronesien, Mosambik, Nördliche Mariannen, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rapa, Rotes Meer, Samoa, Seychellen, Süd-Afrika, Tahiti, Taiwan, Tonga, Tuamotu-Archipel, Weihnachtsinsel  
Größe:
bis zu 10cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Felsgarnelen, Fischbrut, Fischeier, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krill (Euphausiidae), Krustentiere, Muschelkrebse (Ostrakoden), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 600 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2015-01-10 11:45:22 

Haltungsinformationen

(Günther, 1872)

Wie viele andere Kardinalbarsch auch, so versteckt sich dieses Tier tagsüber in unterschiedlichen Riffverstecken und wird daher tagsüber eher selten angetroffen.

In der Dunkelheit geht der Barsch in einer Tiefe von etwa 15 Metern Tiere auf die Suche nach fressbaren Krustentieren und kleineren Fischen.

Der Barsch lässt sich in einem angemessen großen Aquarium sicherlich gut halten, allerdings wird der pflegende Aquarianer wenig Freude haben, da das Tier eben nachtaktiv ist.

Synonyme:
Apogon savayensis Günther, 1872
Apogon savyensis Günther, 1872
Ostorhinchus savayensis (Günther, 1872)

Systematik:: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Apogonidae (Family) > Apogoninae (Subfamily) > Nectamia (Genus) > Nectamia savayensis (Species)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (multi)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein

1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Nectamia savayensis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Nectamia savayensis