Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Oxynoe antillarum Saftsauger


...

Oxynoe antillarum Copyright Dr. Alicia Hermosillo

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7521 
AphiaID:
420566 
Wissenschaftlich:
Oxynoe antillarum 
Umgangssprachlich:
Saftsauger 
Englisch:
Antilles Oxynoe 
Kategorie:
Schlundsackschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Sacoglossa (Ordnung) > Oxynoidae (Familie) > Oxynoe (Gattung) > antillarum (Art) 
Erstbestimmung:
Mörch, 1863 
Vorkommen:
Belize, Brasilien, Florida, Golf von Mexiko, Jamaika, Karibik, Kuba, Panama, Venezuela, West-Atlantik  
Größe:
3 cm - 4.5 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Algen, Nahrungsspezialist 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-09-13 17:22:00 

Haltungsinformationen

Oxynoe antillarum Mörch, 1863

Oxynoe antillarum gehört zu den Schlundsackschnecken. Sie hat ein dünnes, glänzendes eiförmiges Gehäuse, welches die runde Form in der Körpermitte verursacht.Oxynoe antillarum ist grün mit weissen oder grauen Pigmenten, die über den ganzen Körper verteilt sind. Die Rhinophoren sind grün-weiss, von ihnen laufen zwei analog gemusterte Bänder über den Körper.

Oxynoe antillarum ernährt sich von Caulerpa racemosa.

Verwechslungsmöglichkeit besteht mit Oxynoe azuropunctata.

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Oxynoe antillarum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Oxynoe antillarum