Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Oxynoe olivacea Saftsauger


Profilbild Urheber AndiV

opyright by Oolivacea.Mgiangrasso.jpg: Photographed in the reef aquarium of aquarist Mike Giangrasso.




Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2990 
AphiaID:
140672 
Wissenschaftlich:
Oxynoe olivacea 
Umgangssprachlich:
Saftsauger 
Englisch:
Supsucking Slug, Sacoglossa 
Kategorie:
Schlundsackschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Sacoglossa (Ordnung) > Oxynoidae (Familie) > Oxynoe (Gattung) > olivacea (Art) 
Erstbestimmung:
Rafinesque, 1814 
Vorkommen:
Mittelmeer 
Größe:
3 cm - 5 cm 
Temperatur:
20°C - 27°C 
Futter:
Algen, Nahrungsspezialist 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2010-01-23 10:20:10 

Haltungsinformationen

Oxynoe olivacea Rafinesque, 1814

Oxynoe olivacea zählt man zu den herbivoren Meeresschnecken. Als eine mögliche biologische „Waffe“ zur Bekämpfung des invasiven Wachstum von Caulerpa taxifolia im Mittelmeer, wurde sie in diversen Studien wissenschaftlich untersucht.

Obwohl sie auch Caulerpa taxifolia sehr gut frisst, bleibt die bevorzugte Nahrung Caulerpa prolifera.

Synonyme:
Bulla gargottae Calcara, 1840 (synonym)
Icarus gravesi Forbes, 1844 (synonym)
Lophocercus sieboldii Krohn, 1847
Oxynoe brachycephala Mörch, 1863 (synonym)

Weiterführende Links

  1. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

opyright by Oolivacea.Mgiangrasso.jpg: Photographed in the reef aquarium of aquarist Mike Giangrasso.
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!