Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Limaria fragilis Filigrane Muschel

Limaria fragilis wird umgangssprachlich oft als Filigrane Muschel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 300 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
5467 
AphiaID:
505492 
Wissenschaftlich:
Limaria fragilis 
Umgangssprachlich:
Filigrane Muschel 
Englisch:
Fragile File Clam 
Kategorie:
Muscheln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Bivalvia (Klasse) > Limida (Ordnung) > Limidae (Familie) > Limaria (Gattung) > fragilis (Art) 
Erstbestimmung:
(Gmelin), 1791 
Vorkommen:
Australien, Australinseln (Tubuai-Inseln und Bass-Inseln), Bahrain, Cookinseln, Französisch-Polynesien, Gambierinseln, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Great Barrier Riff, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Madagaskar, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Molukken, Northern Territory, Osterinsel (Rapa Nui), Palau, Philippinen, Queensland, Raja Ampat, Rotes Meer, Süd-Afrika, Thailand, Tuamotu-Archipel, Vereinigte Arabische Emirate, West-Australien, West-Pazifik 
Meerestiefe:
0,5 - 165 Meter 
Größe:
bis zu 4cm 
Temperatur:
18°C - 24°C 
Futter:
Austerneier, Lobstereier, Phytoplankton (Pflanzliches Plankton) 
Aquarium:
~ 300 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-07-24 20:48:35 

Haltungsinformationen

Limaria fragilis

Diese Muscheln fressen vor allem eher Phytoplankton - nicht unbedingt Zooplankton. Andre Luty führte dazu an: Im Aquarium kann man mit Austerneiern oder Lobstereiern immer mal etwas mehr Energie (Fette) zuführen.

Besonderheiten:
Die Muschel ist in der Lage, in ruckartigen Bewegungen eigenständig zu schwimmen und sucht sich dabei gelegentlich Standorte hinter den lebenden Steinen aus.
Hier kann eine regelmäßige, kontrollierte Nahrungsaufnahme nicht gewährleistet werden!
In Fischbecken werden die Muscheln beim geringsten Anzeichen einer Krankheit von den Fischen angegriffen und gefressen.
Das Muschelfleisch wird von vielen Fischen geschätzt.

Haltung ganz sicher nicht annähernd einfach, da gerade das richtige Futter wichtig ist!
Sollte nur von erfahrenen Aquarianer gekauft werden, die auch wissen, wie man sie füttern muss.

Licht: ist bei dem Tier eher ungeordnet...

Es gibt zwei bekannte Synonyme:
Lima fragilis (Gmelin, 1791)
Ostrea fragilis Gmelin, 1791

Weiterführende Links

  1. Wikipedia (en)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Limaria fragilis

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Limaria fragilis