Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Sufflamen chrysopterum Weissband-Drückerfisch

Sufflamen chrysopterum wird umgangssprachlich oft als Weissband-Drückerfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
507 
Wissenschaftlich:
Sufflamen chrysopterum 
Umgangssprachlich:
Weissband-Drückerfisch 
Englisch:
Halfmoon triggerfish, Flagtail triggerfish 
Kategorie:
Drückerfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Balistidae (Familie) > Sufflamen (Gattung) > chrysopterum (Art) 
Erstbestimmung:
(Bloch & Schneider, ), 1801 
Vorkommen:
Andamanensee, Australien, Bahrain, Bali, Banggai-Inseln, China, Golf von Oman / Oman, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Katar, Kokos-Keelinginseln, Komodo, Kuwait, La Réunion, Lord Howe Insel, Malediven, Maumere, Mosambik, Nord-Afrika, Ogasawara-Inseln, Ost-Afrika, Papua, Persischer Golf, Philippinen, Raja Ampat, Samoa, Saudi-Arabien, Seychellen, Somalia, Sri Lanka, Süd-Afrika, Sumatra, Taiwan, Tansania, Thailand, Togian-Inseln, Vereinigte Arabische Emirate, Weihnachtsinsel , West-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 30 Meter 
Größe:
26 cm - 30 cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Krabben, Krill (Euphausiidae), Muschelfleisch, Seeigel 
Aquarium:
~ 2000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-08-24 18:19:25 

Haltungsinformationen

Sufflamen chrysopterum (Bloch & Schneider, 1801)

Drückerfische haben sehr kräftige Kiefer. Damit ist es ihnen auch ein leichtes, elektrische Leitungen durch zu beißen!! In der Regel sind Drücker, bei einer abwechslungsreichen Ernährung, aber durchaus gut haltbar. Ich würde eher eine Einzelhaltung empfehlen, da sie gegen Artgenossen sehr agressiv reagieren. Dieser hier gezeigte Drückerfisch sieht S. albicaudatus sehr ähnlich. Man kann sie nur anhand des Schwanzes unterscheiden. Bei S. albicaudatus ist das Weisse am Schwanz durchgängig bei S. chrysopterus nicht. Drückerfische fressen meist tierisches Futter. (Knacken aber auch hartschalige Tiere wie Krabben, Seeigel).

Synonyme:
Balistes chrysopterus Bloch & Schneider, 1801
Hemibalistes chrysoptera (Bloch & Schneider, 1801) (misspelling)
Hemibalistes chrysopterus (Bloch & Schneider, 1801)
Sufflamen chrysoptera (Bloch & Schneider, 1801) (misspelling)
Sufflamen chrysopterus (Bloch & Schneider, 1801)

Weiterführende Links

  1. Fishbase (en)
  2. WoRMS (en)

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)


Allgemein

1
1
1
1
1
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sufflamen chrysopterum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sufflamen chrysopterum