Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Sufflamen bursa Bumerang-Drückerfisch, Weißbauch-Drückerfisch

Sufflamen bursa wird umgangssprachlich oft als Bumerang-Drückerfisch, Weißbauch-Drückerfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 1800 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
1973 
Wissenschaftlich:
Sufflamen bursa 
Umgangssprachlich:
Bumerang-Drückerfisch, Weißbauch-Drückerfisch 
Englisch:
Boomerang Triggerfish, Boomerang Trigger-fish, Lei Triggerfish, Reef Triggerfish, Scimitar Triggerfish, Scythe Triggerfish 
Kategorie:
Drückerfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Balistidae (Familie) > Sufflamen (Gattung) > bursa (Art) 
Erstbestimmung:
(Bloch & Schneider, ), 1801 
Vorkommen:
Amerikanisch-Samoa, Andamanensee, Australien, Chagos-Archipel, Cookinseln, Fidschi, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Great Barrier Riff, Hawaii, Indopazifik, Japan, Kokos-Keelinginseln, Korallenmeer, La Réunion, Lord Howe Insel, Malediven, Marquesas-Inseln, Mosambik, Neukaledonien, New South Wales, Niue, Norforkinsel, Ost-Afrika, Palau, Papua-Neuguinea, Pitcairn Gruppe, Queensland, Samoa, Seychellen, Somalia, Süd-Afrika, Taiwan, Tansania, Tasmansee, Tonga, Vanuatu, Vietnam, Weihnachtsinsel , West-Australien 
Meerestiefe:
3 - 90 Meter 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
24°C - 28°C 
Futter:
Algen, Fischeier, Futtergarnelen, Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Krabben, Krustentiere, Muschelfleisch, Muscheln (Mollusken), Mysis (Schwebegarnelen), Nahrungsspezialist, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seeigel, Seescheiden (Ascidiacea), Seesterne, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 1800 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-10-13 17:13:38 

Haltungsinformationen

(Bloch & Schneider, 1801)

Bumerang-Drückerfische kommen am Rand von Riffen mit klarem Wasser vor.
Sie ernähren sich von räuberisch von Muscheln, Gastropoden, Algen, Seeigeln, Manteltieren, Würmern, Eiern und Detritus.
Aufgrund ihres reichhaltigen Speiseplans sind diese Drückerfische allenfalls für große Fischaquarien geeignet.

Die Körperoberseite ist sandfarben bis olivgrün, die Unterseite durch eine dünne, weiße Linie vom Maul bis zum Afterflossenansatz getrennt und weißlich, hellgrau bis hellblau (Quelle Wikipedia).

Synonyme:
Balistes bursa Bloch & Schneider, 1801
Hemibalistes bursa (Bloch & Schneider, 1801)

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)


Allgemein

2
1
1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sufflamen bursa

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Sufflamen bursa